Digitaler Kapitalismus: Retter, die die Welt nicht braucht

PremiumDigitaler Kapitalismus: Retter, die die Welt nicht braucht

04. Dezember 2015
Bild vergrößern

99 Prozent seiner Anteile an Facebook will Mark Zuckerberg der Menschheit spenden.

von Dieter Schnaas

Der digitale Kapitalismus erklärt den Algorithmus zum Betriebssystem der Welt. Final droht das Ende der Aufklärung: der Eintritt des Menschen in die selbst verschuldete Unmündigkeit.

Ob es ein Fortschritt ist, wenn ein Kannibale Messer und Gabel benutzt? Das ist die Frage aller Fragen, die sie sich im Silicon Valley nicht stellen. Der polnische Aphoristiker Stanislaw Jerzy Lec hat sie aufgeworfen, vor mehr als einem halben Jahrhundert schon, um uns den Zweifel am Vorwärts und Aufwärts unserer Zeit zu erhalten. Versteht man unter der Verfeinerung der Essgewohnheiten die technische Könnerschaft des homo faber und unter dem Kannibalen ein moralisch ungeschliffenes Wesen, das sich seine Bezeichnung als animal rationale erst noch verdienen muss, landet man ziemlich exakt beim halbierten Menschenbild der amerikanischen Westküste.

Larry Page, Mark Zuckerberg,...


Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%