Software aus zweiter Hand: Das Geschäft mit gebrauchten IT-Lizenzen

ThemaIT

PremiumSoftware aus zweiter Hand: Das Geschäft mit gebrauchten IT-Lizenzen

07. Oktober 2017
Bild vergrößern

Software recyclen: Gebrauchte IT-Lizenzen sind eine kostengünstige Alternative.

von Matthias Kamp

Nicht nur für Mittelständler sind gebrauchte Computerprogramme eine kostengünstige Alternative. Ein paar Regeln gilt es aber zu beachten.

Es gibt Momente, da ist Harry Voortmann der Verzweiflung nahe. „Viele Firmen wissen gar nicht, welche Werte bei ihnen schlummern“, sagt der Vorstandschef von Relicense, einem kleinen Unternehmen in der Nähe von München, das mit gebrauchten Softwarelizenzen handelt. „Dagegen ist der Schatz im Silbersee eine Kleinigkeit.“

Wie die Protagonisten des Karl-May-Klassikers sind Voortmann und seine Truppe ständig auf Spurensuche, allerdings nach einer virtuellen Währung: Sie spüren alte, ungenutzte Softwarelizenzen auf. Modernisiert ein Unternehmen etwa seine IT und kauft neue Software ein oder streicht Arbeitsplätze, werden alte Lizenzen frei. Relicense kauft diese, oft in großer Stückzahl, und verkauft sie weiter. Die...


Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%