Nach Dieselgate: Porsche-Manager Wolfgang Hatz tritt ab

Nach Dieselgate: Porsche-Manager Wolfgang Hatz tritt ab

, aktualisiert 03. Mai 2016, 17:21 Uhr
Bild vergrößern

Er war nach Bekanntwerden der Manipulation von Diesel-Motoren im September beurlaubt worden.

Quelle:Handelsblatt Online

Im Zuge des Abgasskandals war Porsche-Manager Wolfgang Hatz beurlaubt worden, nun räumt er seinen Posten als Entwicklungschef endgültig. Auf ihn folgt Michael Steiner, der seit fünf Jahren für den Autobauer arbeitet.

FrankfurtDer wegen des Dieselskandals beurlaubte Porsche-Entwicklungschef Wolfgang Hatz hat seinen Posten bei dem Sportwagenbauer geräumt. Hatz verlasse das Unternehmen auf eigenen Wunsch, sein Vertrag sei vom Aufsichtsrat deshalb einvernehmlich aufgelöst worden, teilte Porsche am Dienstag mit.

Hatz war nach Bekanntwerden der Manipulation von Diesel-Motoren im September beurlaubt worden, da seine Rolle in der Affäre als ehemaliger Leiter der Motorenentwicklung bei Volkswagen geprüft wurde. Hatz habe an der Aufklärung mitgewirkt. Es gebe keinerlei Hinweise für eine Mitverantwortung, erklärte Porsche weiter.

Anzeige

Porsche-Aufsichtsratschef Wolfgang Porsche lobte, Hatz habe die Modellpalette erfolgreich weiterentwickelt und wesentlichen Anteil an der Entwicklung des rein elektrisch angetriebenen Sportwagens Mission E, der Ende des Jahrzehnts in Serie gehen soll.

Nachfolger von Hatz bei Porsche wird Michael Steiner, der seit fünf Jahren in der Entwicklung von Porsche arbeitet. Vor seinem Wechsel zur Sportwagenschmiede war der 51-Jährige promovierte Maschinenbauer sieben Jahre lang bei Daimler in Stuttgart tätig.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%