Ölpreis: Waldbrände in Kanada im Fokus

Ölpreis: Waldbrände in Kanada im Fokus

, aktualisiert 04. Mai 2016, 17:02 Uhr
Bild vergrößern

In der Region um die kanadische Provinz Alberta wird Öl aus Ölsänden gewonnen.

Quelle:Handelsblatt Online

Die Ölpreise ziehen am Mittwoch leicht an. Der etwas stärker als erwartete Anstieg der US-Rohölbestände bremst den Höhenflug allerdings leicht. Analysten vermuten, dass Waldbrände in Kanada die Preise unterstützen.

FrankfurtDie Ölpreise haben am Mittwoch wieder etwas zugelegt. Nordseeöl der Sorte Brent verteuerte sich in der Spitze um 2,3 Prozent auf 46,01 Dollar je Barrel (159 Liter). US-Leichtöl der Sorte WTI kostete mit 44,88 Dollar 2,8 Prozent mehr. Allerdings bremste der etwas stärker als erwartete Anstieg der US-Rohölbestände in der vergangenen Woche den Höhenflug leicht. Zuletzt hatte die höhere Ölförderung der Opec die Preise wieder gedrückt. Brent und WTI notieren aber immer noch deutlich über den im Januar erreichten mehrjährigen Tiefständen von unter 30 Dollar. Zum Teil wird dies auch mit Produktionsausfällen rund um den Globus begründet.

Die Analysten der Commerzbank vermuten, dass aktuell die Waldbrände in der kanadischen Provinz Alberta die Preise unterstützen. In der Region wird Öl aus Ölsänden gewonnen. Die meisten Produktionsstätten befinden sich nördlich und östlich von Fort McMurray, wo die rund 80.000 Einwohner der Stadt vor den Bränden auf der Flucht sind.

Anzeige

Die nächstgelegene Anlage von Suncor Energy liegt rund 30 Kilometer von der Stadt entfernt. Bislang sei die Hauptanlage sicher, sagte ein Suncor-Sprecher. Allerdings fuhr SuncorEnergy die Produktion in der Region zurück, um den Angestellten und ihren Familien die Möglichkeit zu geben, sich in Sicherheit zu bringen. Einigen andere Ölfirmen in der Region stellen ihr Anlagen für die Evakuierten zur Verfügung.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%