Ölpreis: Waldbrände in Kanada treiben den Preis

Ölpreis: Waldbrände in Kanada treiben den Preis

, aktualisiert 05. Mai 2016, 10:13 Uhr
Bild vergrößern

Der Preis für Öl klettert nach oben.

Quelle:Handelsblatt Online

Spekulationen auf ein geringeres Angebot haben den Ölpreis am Donnerstag in die Höhe getrieben. Ein Mitgrund für den Preisanstieg: In Libyen blockieren Konflikte rivalisierender politischer Lager die Erdöl-Exporte.

FrankfurtDie richtungweisende Sorte Brent aus der Nordsee verteuerte sich um 1,7 Prozent auf 45,37 Dollar je Barrel, und das US-Öl WTI kostete mit 44,71 Dollar sogar 2,1 Prozent mehr als am Mittwoch.

Auslöser der Preisrally sind Waldbrände in Kanada. Da die Feuer außer Kontrolle geraten sind, musste die 80.000-Einwohner-Stadt Fort McMurray evakuiert werden. Sie liegt im Herzen des kanadischen Schieferöl-Abbaugebiets. Die dortigen Ölfelder sind bislang zwar nicht bedroht, einige Förderanlagen wurden jedoch stillgelegt oder produzieren mit verringerter Leistung.

Anzeige

Daneben blockieren in Libyen Konflikte rivalisierender politischer Lager die Erdöl-Exporte. Diese liegen aktuell bei weniger als 400.000 Barrel pro Tag. 2011 hatte Libyen noch 1,6 Millionen Barrel pro Tag exportiert. (

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%