Opec: Gabun klopft an die Tür

Opec: Gabun klopft an die Tür

, aktualisiert 15. April 2016, 13:02 Uhr
Bild vergrößern

Gabun ist bereits der zweite Staat, der sich nach längerer Zeit zur Opec-Rückkehr entschlossen hat. Im vergangenen Jahr tat Indonesien den Schritt.

Quelle:Handelsblatt Online

Vor zwei Jahrzehnten ist Gabun aus dem Opec-Kartell ausgetreten. Nun hat der afrikanische Staat einen Antrag auf Wiederaufnahme in den Verbund der Erdölförderstaaten gestellt.

Dubai/LondonMehr als zwei Jahrzehnte nach seinem Austritt will der zentralafrikanische Staat Gabun Insidern zufolge zurück in das Ölkartell Opec. Wie zwei mit der Sache vertraute Personen aus der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) am Freitag sagten, liegt ein offizieller Wiederaufnahme-Antrag vor.

Sollte er angenommen werden, würde das Land als vierzehntes und zugleich kleinstes Förderland in die Opec aufgenommen. Voriges Jahr hatte sich bereits Indonesien zu einer Rückkehr entschlossen. Derzeit laufen Bemühungen zwischen Opec-Staaten und Ländern außerhalb des Kartells, den stark gefallenen Preis des Rohstoffs durch eine Deckelung der Förderung zu stabilisieren.

Anzeige

Das Thema soll am Wochenende auf einer internationalen Konferenz in Katars Hauptstadt Doha besprochen werden. Die Debatte hat mit dazu beigetragen, dass sich der Öl-Preis von seinem im Januar erreichten 12-Jahrestief nach oben bewegt hat. Ein Überangebot wegen des Förderbooms durch die umstrittene Fracking-Technik in den USA und schwächelnder Nachfrage im Zuge der mauen Weltkonjunktur hatte den Ölpreis seit Mitte 2014 abstürzen lassen.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%