Pimco: Ein Abschiedsbrief von Bill Gross

Pimco: Ein Abschiedsbrief von Bill Gross

, aktualisiert 05. April 2016, 04:28 Uhr
Bild vergrößern

Bill Gross hat die Pacific Investment Management Company (Pimco) mitbegründet. Nun stehen sich Unternehmen und Manager vor Gericht gegenüber.

von Astrid DörnerQuelle:Handelsblatt Online

Pimco veröffentlicht den Abschiedsbrief von Bill Gross. Dieser hatte gegen die Allianz-Tochter geklagt. Doch In einem Gerichtsdokument erhebt Pimco schwere Vorwürfe gegen den früheren Top-Manager.

Pimco holt zum Gegenschlag aus. Die Tochter des Münchener Allianz-Konzerns hat sich in einem Gerichtsdokument gegen die Klage von Bill Gross gewehrt. Der Star-Investor, der den kalifornischen Anleihe-Spezialisten 1971 mit gegründet hatte, war Ende September 2014 im Streit zum deutlich kleineren Vermögensverwalter Janus Capital gewechselt und hatte anschließend eine 200 Millionen Dollar schwere Klage gegen Pimco eingereicht. Darin wirft er seinem früheren Arbeitgeber unter anderem vor, er sei aus dem Unternehmen gedrängt worden, weil andere Top-Manager es auf seinen Bonus abgesehen hätten.

Pimco weist die Vorwürfe zurück und geht nun in die Offensive. Das Unternehmen, das seit dem Weggang von Gross große Abflüsse von Investorengeldern verkraften musste, veröffentlichte am Montagabend in einem Gerichtsdokument den Abschiedsbrief des einstigen Star-Investors.

Anzeige

Aus dem handgeschriebenen Brief, den Gross an „CEO, Pimco“ adressierte, geht klar hervor, dass er aus eigenen Stücken das Unternehmen verlässt und zwar zum „26. September 2014, 6.29 Uhr“ Pazifische Zeit – eine Minute später beginnt an der Börse in New York der Handel an den Märkten.

Rechtsstreit mit Pimco Investor Bill Gross geht in die Offensive

Gründer Bill Gross legt im Rechtsstreit mit Pimco nach. Eine unwahre Behauptung habe seinen Ruf geschädigt und viel Geld gekostet. Am 14. März kommt es vor Gericht zum Showdown.

Klage gegen Pimco: Bill Gross sieht seinen Ruf enorm geschädigt. Quelle: Reuters

Auch sei Gross am 25. September während eines Treffens mit Pimco-Chef Douglas Hodge und dem Chefjuristen David Flattum rüber die finanziellen Folgen eines spontanen Ausscheidens informiert worden. „Er hatte keinen Arbeitsvertrag und erkannte, dass er keinen Anspruch auf die Gewinnbeteiligung haben würde, wenn er das Unternehmen vor dem Ende des dritten Quartals verlässt“, heißt es in dem Gerichtsdokument – genau jenen Bonus fordert Gross mit der Klage aber nun ein.

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%