++ Liveblog ++: Warten auf die große Trump-Show

++ Liveblog ++: Warten auf die große Trump-Show

, aktualisiert 11. Januar 2017, 16:35 Uhr
Bild vergrößern

Erstmals nach seiner Wahl zum US-Präsidenten stellt sich Donald Trump der versammelten Presse.

Quelle:Handelsblatt Online

In der Lobby des New Yorker Trump Towers stellt sich Donald Trump der Presse. Brisante Themen: Russlands Hackerangriffe, die jüngsten Vorwürfe gegen ihn persönlich und die Rückabwicklung der Obama-Reformen.

Im Trump-Tower steht das Mikrophon bereit, die US-Flaggen dekorieren den Raum. Um 17 Uhr deutscher Zeit wird der designierte US-Präsident Donald Trump seine erste Pressekonferenz seit seinem Wahlsieg abhalten. Auf ihn dürften Fragen rund um die Rolle Russlands bei den Hackerangriffen während des US-Wahlkampfes sowie zu jüngsten Berichten über ihn persönlich zukommen. Zuletzt hatte Trump vor fast sechs Monaten einen offiziellen Termin mit Journalisten mehrerer Medien wahrgenommen. Wir halten Sie über die zentralen Aussagen auf dem Laufenden.

+++ Hier die Pressekonferenz im Video +++

Anzeige

+++ „Leben wir in Nazi-Deutschland?“ +++
Besonderes Interesse dürften die Reporter an einem Bericht haben, dem zufolge Russland belastende persönliche und finanzielle Informationen über Trump in der Hand hält. Trump kritisierte bereits die Arbeit der US-Geheimdienste, die zugelassen hätten, dass „diese Falschmeldungen“ an die Öffentlichkeit gelangen konnten. Dies sei ein letzter Versuch, ihm zu schaden, schreibt er auf Twitter. „Leben wir in Nazi-Deutschland?“

+++ Ist Trump erpressbar? +++
Über Twitter hat Trump schon gepoltert und auch der Kreml hat auf die Vorwürfe reagiert. Lesen Sie hier die ganze Geschichte. Nicole Bastian, Ressortleiterin Ausland beim Handelsblatt, kommentiert den Fall. Ihr Credo: „Wir sollten uns Trumps Stil nicht anpassen, schon gar nicht, indem wir die unbestätigten Vorwürfe im Einzelnen widergeben. Auch mit einem unfair agierenden Politiker sollten wir fair umgehen.“ Hier der ganze Text: Wenn Schweigen großen Mut erfordert

+++ Weitere brisante Themen +++
Es wird erwartet, dass Trump heute auch erklärt, wie er Abstand von seinem Immobilienimperium nehmen wird. Vergangene Woche hatte er der Nachrichtenagentur AP gesagt, es gebe eine „sehr einfache Lösung“ dafür, um mögliche künftige Geschäftsinteressen aus seiner Arbeit als US-Präsident herauszuhalten. Weitere Fragen an Trump dürften unter anderem sein, wie die geplante Mauer an der Grenze zu Mexiko finanziert werden soll oder wie ein Versicherungssystem für die US-Bürger aussehen könnte, das die von der Obama-Regierung eingeführte Gesundheitsreform ersetzen soll.

+++ US-Anleger zurückhaltend +++
Kurz vor Beginn der Pressekonferenz halten sich US-Anleger weiter zurück. Sie erwarten Aufschlüsse, ob Trump es mit seinen Ankündigungen für ein großangelegtes Konjunkturprogramm ernst meint. Das hatte die US-Börsen seit seinem Wahlsieg Anfang November auf Rekordhöhen getrieben. Zuletzt waren die Akteure aber vorsichtiger geworden. Mit ein Grund dafür ist die in Kürze beginnende Berichtssaison der Unternehmen.

+++ Dax hält Gewinne fest +++
Der Dax hat am Mittwochnachmittag die Marke von 11 600 Punkten erst einmal verteidigt. Der Leitindex hatte diese Hürde am späten Vormittag hinter sich gelassen, nachdem er an den Tagen davor meist daran gescheitert war. Zuletzt legte der Dax um 0,29 Prozent auf 11 616,96 Punkte zu. Die Anleger warten nun gespannt auf die erste Pressekonferenz des designierten US-Präsidenten Donald Trump seit seinem Wahlsieg im November. Sie soll kurz vor Xetra-Schluss beginnen.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%