11. September 2001 : Abkassieren statt helfen

11. September 2001 : Abkassieren statt helfen

Bild vergrößern

Nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 haben viele Amerikaner ein großes Herz gezeigt und insgesamt 1,5 Milliarden Dollar (eine Milliarde Euro) an hunderte Wohltätigkeitsorganisationen gespendet. Das Geld sollte den Opfern, den Hinterbliebenen und dem Andenken der Toten zugute kommen. Zehn Jahre später bringen Nachforschungen der Nachrichtenagentur AP ans Licht, dass viele dieser Organisationen kläglich versagt haben.

Schwarze Schafe unter den Spendensammlern füllten mit Geld für die Terror-Opfer die eigene Tasche. So manche Wohltätigkeitsorganisation hat offensichtlich versagt.

Nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 zeigten viele Amerikaner ein großes Herz und spendeten 1,5 Milliarden Dollar (eine Milliarde Euro) an hunderte Wohltätigkeitsorganisationen. Das Geld sollte den Opfern, den Hinterbliebenen und dem Andenken der Toten zu gute kommen. Zehn Jahre später bringen Nachforschungen der Nachrichtenagentur AP ans Licht, dass viele dieser Organisationen kläglich versagt haben.

Im Namen der Opfer

Darunter sind solche, deren Betreiber riesige Summen für sich selbst ausgaben, solche, die für die erhaltenen Spenden keine Rechenschaft ablegen können, andere, die mit dem Geld nichts Substanzielles erreicht haben und jene, die die vorgeschriebenen Steuererklärungen nicht abgegeben haben. Dennoch sammeln viele der Organisationen weiterhin kräftig Spenden im Namen der Opfer des 11. Septembers.

Anzeige

700.000 Dollar für ein Erinnerungsquilt

Eine Wohltätigkeitsorganisation trieb mehr als 700.000 Dollar für die Herstellung eines riesigen Erinnerungs-Quilts auf, einer traditionellen, aus bunten Stoffflicken zusammengesetzten Steppdecke - eine solche Decke gibt es aber bis heute nicht. Eine andere nahm mehr als vier Millionen Dollar Spenden ein, mit denen Opfern geholfen werden sollte. Ein vollständiger öffentlicher Nachweis, wofür das Geld im einzelnen ausgegeben wurde, fehlt. Und die Einnahmen einer dritten Organisation dienen dazu, eine 9/11-Flagge zu vertreiben, die vom Privatunternehmen ihres Gründers verkauft wird. Andere karitative Organisationen können zwar den Verwendungszweck praktisch jedes einzelnen Cents nachweisen, doch wurde das Geld nicht für das eigentliche Ziel, sondern für das Sammeln von Spenden ausgegeben.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%