Asylgesuch: Snowden will nach Brasilien

ThemaBrasilien

Asylgesuch: Snowden will nach Brasilien

Bild vergrößern

Snowden hat Asyl in Brasilien beantragt.

Bis Ende Juli darf Edward Snowden noch in Russland bleiben, dann läuft sein Asyl ab. Eine Verlängerung ist bislang unklar. Nun hat er in Brasilien Asyl erbeten.

Der Whistleblower Edward Snowden hat seinen Wunsch bekräftigt, nach Ablauf seines temporären Asyls in Russland nach Brasilien zu gehen. „Mein Asyl läuft hier (in Russland) Anfang August ab. Wenn Brasilien mir Asyl gewährte, würde ich es mit Freude akzeptieren“, sagte der Ex-NSA-Mitarbeiter im Interview der Zeitung „O Globo“ (Montag). „Ich würde gern in Brasilien leben. Tatsächlich habe ich bei der Regierung schon Asyl beantragt.“ Schon während seines Aufenthalts am Moskauer Flughafen habe er an mehrere Länder Anträge geschickt. „Brasilien war eines der Länder. Es war ein formeller Antrag“, betonte Snowden.

Weitere Artikel

Vergangene Woche hatte der 30-Jährige in einem Interview des US-Senders NBC gesagt, dass er gerne in die USA zurückkehren möchte. Er sei ein Patriot und möchte wieder nach Hause.

Anzeige

Ob ein Straferlass oder juristische Milde daheim möglich seien, könne er nicht beantworten. Das müssten die Behörden oder die Öffentlichkeit entscheiden. Sein Visum in Russland laufe am 1. August aus und er werde eine Verlängerung beantragen.

Seine Flucht vor rund einem Jahr habe er allerdings nie in Russland beenden wollen, sondern er sei eigentlich auf dem Weg nach Lateinamerika gewesen, als die USA seinen Reisepass für ungültig erklärt hätten, sagte Snowden. In seinem Heimatland wird er per Haftbefehl gesucht. Außenminister John Kerry forderte den Computerspezialisten am Mittwoch auf, zurückzukommen und sich der Justiz zu stellen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%