Atom-Deal mit Iran: Teheran ist trotz Trumps Äußerungen gelassen

Atom-Deal mit Iran: Teheran ist trotz Trumps Äußerungen gelassen

, aktualisiert 17. Januar 2017, 18:44 Uhr
Bild vergrößern

Auch eine Revision des Atomabkommens komme für ihn nicht infrage, sagt Irans Präsident Hassan Ruhani.

Quelle:Handelsblatt Online

Das Wiener Atomabkommen mit dem Iran sei eines der dümmsten Abkommen überhaupt, sagte Donald Trump in einem Zeitungsinterview. Irans Präsident Hassan Ruhani reagiert darauf jedoch gelassen. Das sei nur Gerede, sagt er.

TeheranDer Iran hat gelassen auf die jüngsten Äußerungen des künftigen US-Präsidenten Donald Trump zum Atom-Deal mit Teheran reagiert. „Das sind Slogans, nur Gerede ... ich glaube nicht, dass sich was an dem Deal ändern wird“, sagte der iranische Präsident Hassan Ruhani auf einer Pressekonferenz am Dienstag in Teheran. Donald Trump hatte in einem Zeitungsinterview das Wiener Atomabkommen von 2015 als eines der dümmsten Abkommen bezeichnet.

Ruhani sagte, es handele es sich nicht um ein bi-, sondern ein international anerkanntes multilaterales Abkommen. „Wieso sollte man ein fertiges Hemd wieder in Baumwolle umwandeln und es nochmal machen lassen“, fragte er ironisch, und fügte hinzu, der Deal brauche „keinen neuen Schneider“. Auch eine Revision des Deals komme für ihn nicht infrage. „Dieses Abkommen ist das Ergebnis jahrelang intensiv geführter Verhandlungen und eine Neuverhandlung wäre daher absolut absurd“, sagte der Kleriker. Trump und die neue Administration werden Ruhani zufolge auch keinen Einfluss auf die iranische Präsidentschaftswahl am 19. Mai diesen Jahres haben.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%