Atomstreit: Nordkorea droht weitere Schritte an

Atomstreit: Nordkorea droht weitere Schritte an

Bild vergrößern

Nordkoreas UN-Botschafter Han Tae Song

Im Atomstreit hat Nordkorea nachgelegt: Die USA werden "Geschenksendungen" aus dem kommunistischen Land erhalten. Medienberichten zufolge soll Nordkorea eine Interkontinental-Rakete an die Küste verlegen.

Nordkorea hat im Atomstreit mit den USA verbal nachgelegt. Der UN-Botschafter des Landes, Han Tae Song, sagte am Dienstag in Genf mit Blick auf die jüngsten Atomtests des Landes, das kommunistische Land habe ein "Geschenkpaket" für die Vereinigten Staaten geschnürt. Die jüngsten Maßnahmen zur Selbstverteidigung richteten sich in diesem Zusammenhang gegen niemand anderen als Amerika: "Die USA werden weitere Geschenksendungen aus meinem Land erhalten, solange sie auf unverantwortliche Provokationen und nutzlose Versuche setzen, Druck auf die Volksrepublik Korea auszuüben", sagte Han auf der von den Vereinten Nationen ins Leben gerufenen Abrüstungskonferenz.

Nordkorea hat nach eigenen Angaben am Sonntag eine Wasserstoffbombe getestet und damit international Protest ausgelöst. Das weitgehend isolierte Land treibt die Entwicklung sowohl von Nuklearwaffen als auch von Trägerraketen mit Hochdruck voran.

Anzeige

Einer südkoreanischen Zeitung zufolge verlegt Nordkorea offenbar eine Interkontinental-Rakete (ICBM) an seine Westküste. Wie "Asia Business Daily" am Dienstag unter Berufung auf Geheimdienstkreise berichtete, wurde das mutmaßliche Geschoss am Montag in Bewegung gesetzt.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%