Aus der weiten Welt: Indonesien will mehr als nur Panzer

kolumneAus der weiten Welt: Indonesien will mehr als nur Panzer

Bild vergrößern

Besucher beäugen auf einer indonesischen Militärausstellung in Jakarta den deutschen Panzer "Leopard".

Kolumne von Klaus Methfessel

Der südasiatische Inselstaat ist der von den deutschen Unternehmern am meisten unterschätzte Markt. Das Schwellenland entwickelt sich prächtig. Die Geschäfte machen aber Japaner und Koreaner.

Das mit dem Merkel-Besuch, grummelt Jochen Sautter, sei „nicht optimal gelaufen“. Sautter, der das German Center in Jakarta leitet, meint damit den Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Indonesien im vergangenen Juli. Der Besuch war lange überfällig, eigentlich hatte man in Jakarta mit ihr schon 2011 gerechnet. Als sie dann endlich in Begleitung einer großen Wirtschaftsdelegation kam, hoffte Sautter, dass damit der Inselstaat mehr in den Blickwinkel der Deutschen geraten würde.

Doch Hauptthema in den Medien waren nicht die mit Chancen des Schwellenlandes als Export- und Investitionsstandort, sondern die von der indonesischen Regierung gewünschten Leopard-Panzer. Die positive wirtschaftliche Performance Indonesiens war den mitgereisten Pressevertretern folglich kaum einen Bericht wert.

Anzeige

Nur China wächst in diesem Jahr schneller

Indonesien hat es schwer in Asien: Es steht im Schatten der Giganten China und Indien, obwohl es selbst dabei ist, ein Gigant zu werden. Zwar produzieren hier auch einige deutsche Konzerne wie Mercedes, Bayer oder Merck. Insgesamt zählt die deutsche Wirtschaftscommunity nach Angaben des Auswärtigen Amtes etwa 250 Unternehme, von denen die meisten nur mit Vertriebs- und Serviceabteilungen präsent sind.

Insbesondere der deutsche Mittelstand, der sich ansonsten weltweit so gut aufgestellt hat, ist hier unterrepräsentiert. Wenn Mittelständler ins Ausland gehen, dann stehen meist die Bric-Staaten an erster Stelle. In Asien produzieren sie in China und Indien, ihre Regionalbüros eröffnen sie in Singapur oder Hongkong, und dann ist meistens Schluss. Indonesien ist das von den deutschen Unternehmen am meisten unterschätzte Land, was Markt- und Zukunftschancen betrifft - ein weißer Fleck auf der Firmenkarte.

Rüstungsexporte Deutsche Panzer für die Welt

Mit dem Außenhandelsrecht könnten auch die Regeln für den deutschen Waffenexport vereinfacht werden. Zumindest gibt es in der Novelle keine Ausnahmen für Rüstungsschmieden. Die Branche würde es freuen.

Ein Kampfpanzer Leopard 2 A7+ der Firma KMW (Foto vom September 2010). Der Bundessicherheitsrat hatte die Lieferung von 200 dieser Leopard-2-Kampfpanzer nach Saudi-Arabien nach Angaben aus Regierungskreisen genehmigt. Foto: Clemens Niesner dpa Quelle: dpa

Dabei zeigt das Land eine beeindruckende Performance. Unter den G-20 Ländern legt Indonesien in diesem Jahr mit mehr als sechs Prozent das zweithöchste Wirtschaftswachstum vor, das Konsumentenvertrauen ist das fünfthöchste in der Welt, der private Verbrauch zeigt sich robust.

Nach der Asienkrise hat sich das Land politisch und ökonomisch gefangen. Damals blieb es nur mit Hilfe von IWF-Krediten zahlungsfähig und taumelte am Rand der Anarchie taumelte. Doch die einstige Militärdiktatur hat einer stabilen Demokratie Platz gemacht. Die Staatsverschuldung beträgt weniger als 25 Prozent des Bruttoinlandsprodukts – ein sensationeller Wert verglichen mit den Euro-Ländern. Die Inflation liegt mit fünf Prozent auf einem ¬¬ für Schwellenländer niedrigem Niveau. Die Währungsreserven betragen beruhigende 120 Milliarden Dollar, das Land erwirtschaftet ein positiver Handelssaldo.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%