Außenhandel: Doha-Runde vor dem Scheitern

Außenhandel: Doha-Runde vor dem Scheitern

Deutschland und die USA wollen mit bilateralen Gesprächen Handelshemmnisse zwischen beiden Ländern abbauen.

Das habe Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler mit seinem US-Kollegen Gary Locke vereinbart. Dabei geht es um die Bereiche Elektromobilität, Energieeffizienz und erneuerbare Energien, aber auch den Arzneimittelmarkt; die deutschen Spargesetze haben auch amerikanische Pharmaunternehmen getroffen. Schon in der kommenden Woche reisen amerikanische Unterhändler in Berlin an, um die 2004 eingeschlafenen ICE-Talks (Informal Commercial Exchange) wieder aufzunehmen.

Bei Röslers Gesprächen in Washington am Dienstag bekannten sich nach Informationen der WirtschaftsWoche US-Wirtschaftsminister Locke und US-Finanzminister Timothy Geithner nur mit unverbindlichen Floskeln zur Fortsetzung der Verhandlungen im Rahmen der WTO.

Anzeige

Röslers Beamte hatten im Vorfeld des Besuchs aus der US-Regierung sehr kritische Signale erhalten. Die Chancen auf einen positiven Abschluss der Doha-Runde, heißt es in einem Vermerk des Wirtschaftsministeriums, "tendieren gegen null".

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%