China: Chinas ehrgeizige Ziele im All

China: Chinas ehrgeizige Ziele im All

Bild vergrößern

Raumschiff Shenozhou VI - Chinas ehrgeizige Ziele im All

Der dritte Raumflug soll Chinas Prestige mehren. Doch es steckt noch mehr dahinter.

Im September starteten die Chinesen ihren dritten Raumflug: Einer der drei Taikonauten spaziert diesmal sogar durch das All. Nach der olympischen Medaillenflut dürfte diese technische Spitzenleistung den chinesischen Nationalstolz weiter heben. Erst vor fünf Jahren flog der erste Chinese durchs All.

Doch die Raumfahrt dient nicht nur dem Prestige, sondern folgt einem langfristigen Plan: Bis 2020 will China eine eigene Raumstation haben und bis 2040 eine Marsbasis errichten.

Anzeige

Im All kann die aufstrebende Wirtschaftsmacht beweisen, was sie technisch draufhat. Denn die Chinesen haben ihre Weltraumtechnik nicht vom Westen abgekupfert.

„Anfangs orientierten sie sich noch an der sowjetischen Raumfahrt, aber heute verfügen sie über vielseitige eigene Lösungen von der Trägerrakete bis zum Navigationssatelliten“, sagt Sascha Lange, Raumfahrt-Experte der Stiftung Wissenschaft und Politik. Zudem könne China Satelliten auch zur militärischen Aufklärung und Kommunikation einsetzen. Die Modernisierung des Militärs ist ein wichtiges Ziel Pekings.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%