China: Industrieproduktion auf tiefstem Wert seit 2009

ThemaChina

China: Industrieproduktion auf tiefstem Wert seit 2009

Börse auf Talfahrt, Industrieproduktion auf absteigendem Ast: Die Stimmung in der chinesischen Wirtschaft ist so schlecht wie seit Jahren nicht mehr. Das befeuert die Sorge vor einer abflauenden Konjunktur.

In China ist die Industrieproduktion im August zurückgegangen und nährt damit die Furcht vor einer immer stärker abflauenden Konjunktur in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt. Der am Dienstag veröffentlichte endgültige Caixin/Markit-Einkaufsmanagerindex (PMI) ging auf 47,3 zurück von 47,8 im Juli. Das ist das niedrigste Niveau seit März 2009. Ein Wert von mehr als 50 Punkten signalisiert ein Wachstum, ein Wert unter 50 Punkten eine Schrumpfung.

Es ist bereits der sechste Monat in Folge, in dem ein Rückgang verzeichnet wird. Die Industrie in China bekommt die schwächere Nachfrage aus dem In- und Ausland zu spüren. Viele Firmen haben mit Überkapazitäten zu kämpfen und müssen die Preise senken, was wiederum ihre Gewinne schmälert.

Anzeige

Die fünf großen Gefahren für Chinas Wirtschaftswachstum

  • Immobilienblase

    Seit Jahren schießen die Immobilienpreise in Chinas Großstädten in ungeahnte Höhen - seit Monaten mehren sich jedoch Zeichen für einen Kollaps.

  • Schattenbanken

    Neben den trägen Staatsbanken hat sich in China ein großer Markt von nicht-registrierten Geldinstituten etabliert, die der Staat bislang nicht kontrollieren kann.

  • Faule Kredite

    Banken haben ohne genaue Prüfung Firmen immense Kredite für unproduktive und verschwenderische Investitionen gegeben.

  • Überkapazitäten

    Mit Subventionen der Regierung haben viele Branchen gewaltige Überkapazitäten aufgebaut, beispielsweise die Solarindustrie. Aber sie werden ihre Produkte nicht los.

  • Internationale Krisen

    Chinas Wirtschaft hängt vom Export ab. Geraten wichtige Abnehmerländer in Krisen, hat auch China Probleme.

Die Führung in Peking hat das Ziel für das Wirtschaftswachstum in diesem Jahr auf sieben Prozent gedrückt. 2014 lautete es noch 7,4 Prozent. Einige Experten vermuten jedoch, dass die tatsächlichen Wachstumsraten bereits jetzt deutlich niedriger sind.

Stimmung und Börsen in China auf Talfahrt

Kein Wunder also, dass auch die Stimmung in der chinesischen Wirtschaft so schlecht ist wie seit Jahren nicht mehr: Zwei wichtige Frühindikatoren, die am Dienstag veröffentlicht wurden, deuten auf stärker gebremstes Wachstum hin. Auch Chinas Börsen eröffneten am Dienstag wieder im Minus und setzten auch nach Handelsauftakt ihre Talfahrt fort.

Börsenchaos China sucht nach einem Sündenbock

Peking hat den Börsen-Hype in China mit allen Mitteln angeheizt. Jetzt sollen andere für den Crash verantwortlich sein: Ein Journalist ist der neueste Buhmann - aber nicht der erste.

huGO-BildID: 48296663 A Chinese stock investor monitors stock prices at a brokerage house in Hangzhou in eastern China's Zhejiang province Tuesday Aug. 25, 2015. China's stock market index tumbled for a fourth day, falling 7.6 percent Tuesday to an eight-month low.(Chinatopix via AP) CHINA OUT Quelle: AP

Der wichtige Shanghai Composite Index fiel zur Eröffnung um 1,5 Prozent auf 3157,83, während der Shenzhen Component Index mit einem Minus von 1,52 Prozent bei 10 388,5 Punkten eröffnete. Der ChiNext für Technologiewerte, der dem Nasdaq in den USA ähnelt, ging um 1,87 Prozent auf 1959,45 Punkte zurück.

Der offizielle Einkaufsmanagerindex (PMI) fiel nach Angaben des Statistikamtes in Peking im August von 50,0 auf 49,7 Punkte. Es ist der niedrigste Stand seit drei Jahren.

Weitere Artikel

Ähnlich fiel der für August endgültige Einkaufsmanagerindex des Wirtschaftsmagazins „Caixin“, der stärker private und mittelständische Unternehmen berücksichtigt, von 47,8 auf 47,3 Punkte - so tief wie seit mehr als vier Jahren nicht mehr. Unterhalb der kritischen Grenze von 50 ist von einer Kontraktion auszugehen, während Werte darüber auf Expansion hindeuten.

Die Daten zeigten schwache Nachfrage. „Die jüngste Sprunghaftigkeit an den Börsen weltweit könnte die Realwirtschaft belasten und ein pessimistischer Ausblick könnte sich selbst erfüllen“, sagte „Caixin“-Ökonom He Fan.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%