China: Wirtschaftswachstum geht auf 7,5 Prozent zurück

ThemaChina

China: Wirtschaftswachstum geht auf 7,5 Prozent zurück

Das Wirtschaftswachstum der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt hat sich das zweite Quartal in Folge verlangsamt. Analysten hatten die konjunkturelle Abkühlung erwartet.

Chinas Wachstum lässt weiter nach. Im zweiten Quartal 2013 betrug es nur noch 7,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie das Statistikamt am Montag in Peking berichtete. In den ersten drei Monaten des Jahres war es bereits auf 7,7 Prozent gefallen. Analysten hatten die Abkühlung erwartet.

Das Wirtschaftswachstum der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt lag damit gerade noch auf dem Jahresziel der Regierung, das in den vergangenen Jahren aber immer sehr vorsichtig gesetzt und meist deutlich übertroffen worden war.

Anzeige

Die schwächelnde Konjunktur hatte sich bereits in den vergangenen Wochen angedeutet. Im Juni waren die Exporte überraschend eingebrochen. Auf 3,1 Prozent bezifferte die Zollverwaltung den Rückgang im Vergleich zum Vorjahresmonat. Experten hatten im Juni eigentlich einen Exportzuwachs von drei bis vier Prozent erwartet. Experten machten die schwache globale Nachfrage, den starken Wechselkurs und höhere Arbeitskosten für den Rückgang verantwortlich.

Asiatische Börsen regieren positiv auf die Zahlen
Im gesamten Jahr 2012 hatte das Wachstum bei 7,8 Prozent gelegen - dem schwächsten Jahr seit 1999. Im Vergleich zum minimalen Wachstum in Europa und den USA erscheinen Wachstumszahlen wie in China bemerkenswert, doch sind sie für ein Schwellenland wie China mit seinem Nachholbedarf nicht hoch.

Börsenhändler nahmen die am Montagmorgen veröffentlichten Zahlen zum chinesischen Wachstum mit Erleichterung auf. Vor allem an den chinesischen Märkten ging es deutlich nach oben. Der CSI 300, der die Aktien der 300 größten Aktien vom chinesischen Festland mit einer Börsennotierung in Shanghai oder Shenzhen enthält, legte zuletzt 2,57 Prozent auf 2333,83 Punkte zu. In Hongkong stieg der Hang-Seng-Index um 0,45 Prozent auf 21 373,42 Punkte.

Der Stoxx Asia/Pacific 600, der die 600 größten Unternehmen der Börsen in Australien, Hongkong, Japan, Neuseeland und Singapur enthält, gewann 0,17 Prozent auf 137,74 Punkte. Kurz vor Bekanntgabe der China-Daten hatte der Index noch leicht nachgegeben.

In Japan sind die Aktienmärkte am Montag wegen eines Feiertags geschlossen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%