Devisenreserven: Chinas Ratingagentur warnt vor weiteren US-Anleihen

Devisenreserven: Chinas Ratingagentur warnt vor weiteren US-Anleihen

von Matthias Kamp

Der Chef der chinesischen Ratingagentur Dagong, Guan Jianzhong, hat vor dem weiteren Kauf von US-Anleihen durch China gewarnt. Die Devisenreserven in Billionenhöhe solle China anders verwenden.

"China sollte keine amerikanischen Staatsanleihen mehr kaufen“, empfahl Guan seinem Land im Gespräch mit der WirtschaftsWoche. China hält derzeit US-Staatsanleihen im Wert von 1,2 Billionen Dollar.

Guan rechnet damit, dass die Überwindung der Krise rund zehn Jahre dauern wird. „Was als Finanzkrise begonnen hat, ist heute eine ausgewachsene Wirtschaftskrise. Die Länder im Westen sind überschuldet, die wirtschaftliche Dynamik ist vor allem in Amerika schwach. Die Probleme gehen so tief, dass sich die Situation eher noch verschärfen dürfte. Es wird mindestens zehn Jahre dauern, bis es wieder aufwärtsgeht.“

Anzeige

Deshalb sollte China seine Mittel eher im Inland investieren, rät der Chef der Ratingagentur. „Das Beste wäre, China investierte seine Devisenreserven im Inland. Und die Zentralbank sollte chinesischen Unternehmen Geld zur Verfügung stellen, damit sie im Ausland investieren können.“

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%