Energieversorgung: Poker um Gaspipelines

Energieversorgung: Poker um Gaspipelines

Bild vergrößern

Die aserbaidschanische Hauptstadt Baku 2010

von Florian Willershausen

Die Europäische Union und Russland wollen Gas aus Zentralasien über eigene Röhren nach Europa fördern. Das Nabucco-Konsortium und Russlands Staatskonzern Gazprom kämpfen um Lieferverträge - jetzt beginnt der Endspurt.

Von einem „großen Durchbruch“ sprach EU-Kommissionschef José Manuel Barroso vorige Woche in Baku: In der Hauptstadt Aserbaidschans hatte er dem Staatspräsidenten Ilham Alijew schriftlich abgenötigt, über einen „südlichen Korridor“ Gas nach Europa zu liefern. In Brüssel feierte man dies sogleich als Meilenstein für den Bau der EU-Pipeline „Nabucco“.

Der Portugiese Barroso – das muss man wissen – ist ein Politiker, der zum inflationären Gebrauch von Wörtern wie „Durchbruch“ oder „Meilenstein“ neigt. Was er unter Geleitschutz des deutschen Energiekommissars Günther Oettinger zu Papier brachte, ist nichts weiter als eine Absichtserklärung, wonach das energiereiche Land irgendwie irgendwann über irgendwelche Südrouten eine unbestimmte Menge Gas in die EU schicken wird.

Anzeige

Entscheidung in Aserbaidschan

Seit Jahren laviert Aserbaidschan zwischen Europa und Russland, was den Abschluss konkreter Gaslieferverträge betrifft. Sowohl das von der EU unterstützte „Nabucco“-Konsortium, als auch Russlands Staatskonzern Gazprom kämpfen um konkrete Zusagen für Gaslieferungen. Bis Ende März will Aserbaidschan nun entscheiden, welcher der beiden Interessenten die üppigen Gasfelder anzapfen darf – der Kampf ums Gas geht in den Endspurt, zumindest in Aserbaidschan.

Zur Disposition stehen mindestens zehn Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr. Das würde zumindest reichen, um für eine der beiden Röhren mehr oder weniger Planungssicherheit herzustellen. Fest steht aber Zweierlei: Zum einen benötigen beide Konsortien weitere Lieferverträge, um den Betrieb sicherzustellen. Zum anderen besteht in der EU nur Bedarf für eines der beiden Pipelineprojekte, wie Experten und selbst Vertreter der Pipeline-Konsortien unter der Hand zugeben.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%