Ford, General Motors und Chrysler: Trump will Umweltregulierungen beschneiden

Ford, General Motors und Chrysler: Trump will Umweltregulierungen beschneiden

Bild vergrößern

US-Präsident Donald Trump vor seinem Treffen mit den Köpfen der US-Autoindustrie.

US-Präsident Donald Trump trifft im Weißen Haus die Chefs von Ford, General Motors und Chrysler. Bei dem Gespräch sagte Trump, die Umweltregulierungen seien "außer Kontrolle geraten".

US-Präsident Donald Trump hat bei einem Treffen mit Top-Managern der Autoindustrie angekündigt, Umweltregulierungen zu verringern. Diese seien „außer Kontrolle geraten“, sagte er im Weißen Haus. Ins Detail ging Trump nicht. Er sagte auch nicht, um welchen Bereich es genau oder ob es um Gesetze oder Bürokratie gehen wird. Dies solle nun ausgearbeitet werden. Man wolle Regulierungen - aber die richtigen.

Trump traf mit den Chefs von Ford, General Motors und Chrysler zusammen, den sogenannten Großen Drei der US-Automobilindustrie. Inhalte des Gesprächs wurden zunächst nicht bekannt.

Anzeige

Auch zwei umstrittene Pipeline-Projekte will Trump wieder aufnehmen, die sein Vorgänger Barack Obama zuvor gestoppt hatte. Trump unterzeichnete am Dienstag entsprechende Anordnungen.

Es geht zum einen um die Keystone Pipeline, die von Kanada in die USA führt. Diese und andere Leitungen des Unternehmens TransCanada sollten täglich bis zu 830.000 Barrel aus Teersand gewonnenes Öl durch die USA bis zur Küste in Texas pumpen.

Die zweite Pipeline ist in North Dakota und soll Öl von den Tausenden Frackingbohrstellen in den Staat Illinois transportieren. Die geplante Route führt an einem Indianerreservat entlang. Als Unternehmer hatte Trump kräftig in die Pipeline-Betreiberfirma ETP.N und eine Holding (Phillips 66) investiert.

Gegen beide Projekte hatte es monatelangen Widerstand auch von Umweltschützern gegeben. Trump sticht mit seiner Entscheidung in ein Wespennest.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%