Frankreich: Terrorverdächtige planten Anschlag vor Wahl

Frankreich: Terrorverdächtige planten Anschlag vor Wahl

, aktualisiert 18. April 2017, 14:02 Uhr
Bild vergrößern

50.000 Polizisten und Gendarmen sollen die Wahl sicherer machen.

Quelle:Handelsblatt Online

Kurz vor der Frankreichwahl wurden zwei Terrorverdächtige festgenommen – es gebe noch Durchsuchungen. Sie sollen einen Anschlag auf die Präsidentenwahl geplant haben. Tausende Polizisten sollen zur Absicherung dienen.

ParisZwei in Südfrankreich festgenommene Terrorverdächtige haben nach den Worten von Innenminister Matthias Fekl einen Anschlag unmittelbar vor der Präsidentenwahl geplant. Es handele sich um „radikalisierte Männer“ – diese Formulierung wird in Frankreich in der Regel für Islamisten benutzt.

Fekl sagte am Dienstag in Paris bei einer kurzfristig angesetzten Pressekonferenz, am Festnahmeort Marseille gebe es Durchsuchungen. Nähere Angaben machte er mit Hinweis auf Anti-Terrorermittlungen nicht.

Anzeige

Die festgenommenen Männer seien 1987 und 1993 geboren, genaue Geburtsdaten teilte er nicht mit. Zur Absicherung der Präsidentenwahl an diesem Sonntag werden über 50.000 Polizisten und Gendarmen eingesetzt.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%