Freihandelsabkommen: Einigung über gemeinsamen Wirtschaftsraum erst 2014

ThemaUSA

Freihandelsabkommen: Einigung über gemeinsamen Wirtschaftsraum erst 2014

Mullany und Garcia Bercero sind zuversichtlich, dass zwischen den USA und der EU ohne Zölle gehandelt werden könnte. Bevor sie sich einigen, sollen Gewerkschaften und Verbraucherverbände angehört werden.

Die dritte Runde der Gespräche über eine Freihandelszone sind beendet. EU-Verhandlungspartner Ignacio Garcia Bercero sagte am Freitag in Washington, er sei zufrieden über den Ausgang der fünftägigen Verhandlungen.

„Wir sind auf dem Wege, eine Einigung über eine Freihandelszone zu erreichen.“ Bei der nächsten Verhandlungsrunde müsse man „Bilanz ziehen, was wir erreicht haben“, sagte US-Delegationschef Dan Mullaney.

Anzeige

Die nächste Runde sei für März 2014 geplant, teilte die zuständige EU-Kommission mit. Zunächst sollten vermutlich im Januar in Brüssel verschiedene Interessengruppen gehört werden, hieß es. Bei entsprechenden Anhörungen in Washington hatten sich etwa Gewerkschaften und Verbraucherverbände auch kritisch geäußert.

Nach bisherigen Prognosen dürften sich die Verhandlungen bis weit ins Jahr 2014 hinziehen. Am Ende der Gespräche könnte ein riesiger gemeinsamer Wirtschaftsraum von rund 800 Millionen Menschen ohne Zölle, Quoten und andere Handelsbarrieren stehen. Der Verzicht auf Zölle und die Angleichung von Produktstandards könnten laut Experten Einsparungen in dreistelliger Milliardenhöhe bringen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%