Indonesien: Mindestens drei Tote bei Detonationen und Schießerei in Jakarta

Indonesien: Mindestens drei Tote bei Detonationen und Schießerei in Jakarta

, aktualisiert 14. Januar 2016, 06:42 Uhr
Bild vergrößern

Die Einsatzkräfte suchen Schutz hinter einem Auto.

Quelle:Handelsblatt Online

Mehrere Explosionen und Gewehrfeuer: In Jakarta sind mindestens sechs Menschen bei einem Anschlag getötet worden. Eine Bombe soll in einem Starbucks-Café gezündet worden sein. Scharfschützen gehen in Stellung.

JakartaBei mehreren heftigen Explosionen und einer Schießerei mit der Polizei sind in der indonesischen Hauptstadt Jakarta nach Medienberichten mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Mehrere Menschen wurden am Donnerstag schwer verletzt, wie auf Fernsehbildern zu sehen war.

Die TV-Sender berichteten von mehreren Angreifern, die sich einen Schusswechsel mit der Polizei lieferten. Die Polizei selbst äußerte sich zunächst nicht dazu, ob es sich um einen Anschlag mit politischem Hintergrund handelte.

Anzeige

Die Detonationen ereigneten sich direkt vor einem Café an einem Einkaufszentrum mitten im Zentrum der Millionenmetropole, wie Fernsehsender berichteten. Ein Augenzeuge nahm eine der Detonationen von einem nahe gelegenen Wolkenkratzer auf Video auf. Darauf waren riesige Rauchwolken zu sehen.

Im Zentrum der Stadt waren mehrere Explosionen und Gewehrfeuer zu hören. Der Sender Metro TV berichtete unter Berufung auf die Polizei, bis zu 14 Personen seien an dem Angriff beteiligt. Anderen Medienberichten zufolge wurden sechs Bomben gezündet, darunter eine in einem Starbucks-Cafe und eine vor einem Einkaufszentrum. In der Stadt gingen Scharfschützen in Stellung. Die Identität der Angreifer war zunächst unklar. Die Extremisten-Miliz Islamischer Staat (IS) hatte gedroht, das Land mit der größten muslimischen Bevölkerung ins Visier zu nehmen.

Indonesien ist das bevölkerungsreichste islamische Land der Welt. Rund 90 Prozent der 250 Millionen Einwohner sind Muslime. Muslimische Extremisten verübten nach der Jahrhundertwende mehrere blutige Anschläge, aber die Polizei hat die Terrorzellen inzwischen weitgehend neutralisiert.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%