Iran: Halbherzige europäische Sanktionen

Iran: Halbherzige europäische Sanktionen

Bild vergrößern

Was genau im iranischen Atomkraftwerk Buschehr vorgeht, weiß der Westen nicht. Laut der Internationalen Atomenergie-Agentur soll der Iran bald Atombomben bauen können. Nicht nur die angrenzenden Ölstaaten sind beunruhigt.

von Hans Jakob Ginsburg

Die USA drängen die Europäer zu verschärften Sanktionen gegen die radikalen Islamisten – aber das Geschäft geht vor.

Es wird gefährlich. Unter den Augen der Polizei haben aufgebrachte Demonstranten in der vergangenen Woche die iranische Botschaft Großbritanniens gestürmt. Es hätte auch die deutsche Botschaft treffen können. Damit spitzt sich der Konflikt zu, seit die Welt mehr tut, als nur darüber nachzudenken, wie sie der iranischen Drohpolitik begegnen soll. Sollte das Regime in Teheran wirklich in wenigen Monaten über Atombomben verfügen, wie es der neueste Bericht der Internationalen Atomenergie-Agentur (IAEA) nahelegt, sind auch die ölreichen Nachbarstaaten am Golf und die Versorgung der Welt mit Erdöl unmittelbar bedroht.

Horror-Szenarien

Anzeige

Durch die Straße von Hormus zwischen Persischem Golf und Indischem Ozean erreicht ein Viertel des weltweit verbrauchten Erdöls seine Märkte. Die 39 Kilometer breite Meerenge zwischen dem Iran und dem Sultanat Oman wäre durch Luftangriffe leicht unpassierbar zu machen. Nicht nur der Iran, auch Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Kuwait könnten dann ihr Erdöl nicht mehr transportieren. Da lässt sich leicht ein Horrorszenario malen, das auch Länder wie Deutschland trifft, die aus dem Iran kaum Erdöl beziehen. Denn der Ölpreis würde nach einer Blockade explodieren und die Wirtschaft weltweit schwer belasten.

Doch es muss nicht so kommen. Die islamistischen Herrscher in Teheran sind bei aller ideologischen Verblendung bislang außenpolitische Realisten. Die arabischen Ölmonarchien sind ohne Hilfe aus Washington militärisch schwach. Und mit dem im eigenen Land hoch umstrittenen Säbelrasseln will die israelische Regierung wahrscheinlich vor allem erreichen, dass der Westen seine Sanktionen gegen den Iran empfindlich verschärft.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%