Iran: Reformer gewinnen bei Stichwahl hinzu

Iran: Reformer gewinnen bei Stichwahl hinzu

Bild vergrößern

Iran: Reformer gewinnen bei Stichwahl hinzu

Die Reformer um Irans Präsident Hassan Ruhani sind als stärkste Kraft aus der zweiten Runde der Parlamentswahl hervorgegangen. Eine absolute Mehrheit dürften die Reformer jedoch verfehlen.

Bei der Stichwahl im Iran haben die gemäßigten Reformer um Präsident Hassan Ruhani Gewinne erzielt. Das staatliche Fernsehen gab am Samstag bekannt, 27 von bislang 55 Siegern stammten aus dem gemäßigten Lager. Der Rest sei aufgeteilt zwischen Hardlinern und unabhängigen Kandidaten. Insgesamt ging es bei der Wahl um 68 der insgesamt 290 Sitze im Parlament. Endergebnisse wurden noch für den Samstag erwartet.

Dem Block aus Reformern und gemäßigten Verbündeten von Präsident Hassan Ruhani fehlten nach der Wahl Ende Februar 40 der noch freien 68 Sitze, um im Parlament die Mehrheit zu stellen. Sie hatten 106 Sitze erzielt. Die Hardliner hatten beim ersten Wahlgang im Februar 64 Parlamentssitze gewonnen. Die politische Zugehörigkeit der übrigen 52 Abgeordneten, die ein Mandat gewonnen hatten, ist nach wie vor unklar. Ihre Arbeit sollen die neuen Parlamentarier Ende Mai aufnehmen. Wählen konnten fast 17 Millionen der 80 Millionen Iraner in 55 Wahlkreisen. Internationale Wahlbeobachter waren nicht zugelassen. Im Februar hatte die Wahlbeteiligung bei 62 Prozent gelegen.

Anzeige

Die Wahl wird von vielen als Referendum über Ruhanis Regierung betrachtet. Diese hatte das als historisch gewertete Atomabkommen mit den fünf ständigen Mitgliedern des UN-Sicherheitsrats - USA, Russland, China, Großbritannien und Frankreich -, sowie Deutschland ausgehandelt. Die Vereinbarung soll das Nuklearprogramm des Irans beschränken, im Gegenzug wurden internationale Sanktionen aufgehoben.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%