Kampf gegen IS in Syrien und Irak: Frühjahrsoffensive soll IS aus Mossul vertreiben

Kampf gegen IS in Syrien und Irak: Frühjahrsoffensive soll IS aus Mossul vertreiben

Bild vergrößern

Kurdische und syrische Kämpfer in Kobane: Im Frühjahr soll Mossul angegriffen werden

Die zweitgrößte irakische Stadt Mossul soll schon im Frühjahr aus den Klauen der IS-Miliz befreit sein. Das kündigte die US-Armee in einem Schlachtplan an – und setzt dabei auf irakische und kurdische Truppen.

Im Frühjahr soll laut dem US-Militär eine Offensive auf die von der Terrormiliz Islamischer Staat gehaltene Stadt Mossul beginnen. An der für April oder Mai geplanten Operation würden zwölf irakische Brigaden und damit zwischen 20.000 und 25.000 Soldaten beteiligt sein, erklärte ein Vertreter des Zentralkommandos in Tampa mit. Ziel sei der Rückeroberung der zweitgrößten Stadt im Irak.

Fünf der Brigaden sollen demnach schon bald vor Ort für die Mission geschult werden. Deren Ausbildung übernimmt das US-geführte Bündnis gegen die IS-Miliz. Die fünf Einheiten sollen die Kerntruppe bilden, die die Attacken auf die Dschihadisten ausführen sollen. Ihnen würden drei weitere kleinere Brigaden als Reservetruppen zur Seite gestellt. Hinzu kommen drei Einheiten kurdischer Peschmerga-Kämpfer, die die IS-Extremisten vom Norden und Westen aus einkesseln sollen.

Anzeige

Darüber hinaus soll eine Kampftruppe für Mossul zum Einsatz kommen, die überwiegend aus früheren Polizisten und Stammesangehörigen der Stadt besteht. Diese soll sich dafür bereithalten, nach Mossul zurückzukehren, sobald die Brigaden die IS-Kämpfer herausgedrängt hätten, hieß es. In die Kampftruppe selbst soll zudem eine irakische Anti-Terror-Einheit integriert werden, die von US-Spezialtruppen trainiert worden ist.

Mossul ist wegen des Öls strategisch wichtig

Jeder Brigade gehören den Angaben zufolge knapp 2.000 Mann an. Die USA würden militärische Hilfe in Form von Training, Luftunterstützung, Geheimdienstinformationen und Überwachung leisten, hieß es. Ob auch einige US-Bodensoldaten entsendet würden, die vor Ort Luftangriffe anfordern sollen, sei noch nicht entschieden, sagte der Gewährsmann weiter.

Die IS-Miliz nahm Mossul im vergangenen Juni bei ihrem Vormarsch durch Irak und Syrien ein, örtliche Sicherheitskräfte flüchteten in Scharen aus der Stadt. Schätzungen von US-Beamten zufolge halten sich dort aktuell zwischen 1.000 und 2.000 IS-Extremisten auf.

Die einflussreichsten Rebellengruppen in Syrien

  • Islamische Front

    Sie ist ein Zusammenschluss aus sechs großen islamistischen Gruppen. Die Islamische Front ist vermutlich die größte Rebellenallianz in Syrien und verfügt über 40.000 bis 50.000 Kämpfer. Ihre Mitglieder sind sunnitische Extremisten, die einen islamischen Staat in Syrien errichten wollen. Die Haltung der Islamischen Front gegenüber den Extremisten von IS ist ambivalent. Teile der Gruppe unterstützen aber den Kampf gegen sie.

  • Nusra-Front

    In der einflussreichen Rebellengruppe sind sowohl syrische als auch ausländische Extremisten aktiv. Sie ist von Al-Kaida offiziell als Ableger in Syrien anerkannt. Die Nusra-Front hat als erste Gruppierung in Syrien Selbstmord- und Autobombenanschläge in Stadtgebieten verübt. Sie kämpft für einen islamischen Staat, hat zwischen 7000 und 8000 Anhänger und arbeitete bislang eng mit der Islamischen Front zusammen.

  • Islamischer Staat

    Die Gruppe wurde von abtrünnigen Mitgliedern der Nusra-Front gebildet und vereinigte sich mit dem Al-Kaida-Ableger im Irak. Früher nannte sie sich Islamischer Staat im Irak und der Levante (Isil). Angeführt wird IS von Abu Bakr al-Baghdadi, der die Forderung der Al-Kaida ignorierte, den Schwerpunkt der Aktivitäten auf den Irak zu legen. Anfang des Jahres kappte Al-Kaida die Verbindungen zur IS, die als die militanteste Extremistengruppen in Syrien gilt.

    Zunächst hatte die Gruppierung unter anderem wegen ihrer strikten Haltung gegen Plünderungen einen Großteil der syrischen Bevölkerung auf ihrer Seite. Dies änderte sich, als sie begann, Kritiker zu entführen und zu töten.

    Derzeit kämpft IS an mehreren Fronten - gegen rivalisierende Rebellen in Syrien und gegen die Kurden im Nordirak. Die Gruppe soll über 6000 bis 7000 Kämpfer verfügen. Im Irak wird sie durch Zehntausende Kämpfer sunnitischer Stämme unterstützt, die von der Zentralregierung in Bagdad enttäuscht sind.

  • Syrische revolutionäre Front

    Die Allianz aus weitgehend nicht ideologisch geprägten Rebellen-Einheiten formierte sich im Dezember. Das Rückgrat der Gruppe bildet die Syrische Märtyrer-Brigade, eine einst einflussreiche Gruppe aus der nördlichen Provinz Idlib unter Führung von Dschamal Maruf. Ihm war von rivalisierenden Rebellengruppen vorgeworfen worden, für den Aufstand bestimmtes Geld in die eigene Tasche gesteckt zu haben. Die Anhänger der revolutionären Front sind weitgehend moderate Islamisten. Finanziell unterstützt wird die Gruppe vermutlich von Golfstaaten wie Saudi-Arabien.


  • Mudschaheddin-Armee

    Sie bildete sich zu Jahresbeginn aus acht syrischen Gruppen und startete eine Offensive gegen die Extremisten von IS. Die Allianz ist moderat islamistisch und hat nach eigenen Angaben rund 5000 Mitglieder.


  • Höchstes Militärkommando

    Es handelt sich um eine moderate, nicht ideologische Gruppe. Sie wird von westlichen Ländern wie den USA unterstützt. Auch die Türkei und die arabischen Golfstaaten stehen auf ihrer Seite. Sie hat niemals den Eindruck ausräumen können, dass ihre Führung aus dem Ausland kommt.

Mossul ist nicht zuletzt wegen seiner Ölraffinerien von strategischer Bedeutung. Die US-Militärführung hatte seit geraumer Zeit über eine Rückeroberung der Stadt beraten, jedoch erklärt, dass es erst eine Operation geben werde, wenn die irakischen Truppen bereit seien.

Nun ist es offenbar bald soweit. Geplant sei, Mossul noch im Frühling zurückzuerobern, bevor die Sommerhitze und der Fastenmonat Ramadan einsetzten, sagte der US-Militärvertreter. Die Operation könne sich aber auch verzögern, wenn die Truppen noch nicht bereit oder die Bedingungen nicht gegeben seien, schränkte er ein.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%