Katalanischer Ex-Präsident: Puigdemont könnte sich der Polizei stellen

Katalanischer Ex-Präsident: Puigdemont könnte sich der Polizei stellen

, aktualisiert 03. November 2017, 08:57 Uhr
Bild vergrößern

Der abgesetzte katalanische Regionalpräsident ist ins Exil nach Belgien geflohen. Dort will er sich jetzt aber offenbar der Polizei stellen.

Quelle:Handelsblatt Online

Der wegen Rebellion, Aufruhr und Unterschlagung angeklagte katalanische Ex-Regierungschef Carles Puigdemont ist offenbar zur Kooperation mit der Polizei bereit. Der Politiker hält sich nach wie vor in Belgien auf.

MadridDer abgesetzte katalanische Regierungschef Carles Puigdemont ist zur Zusammenarbeit mit der Polizei bereit. Sein belgischer Anwalt Paul Bekaert sagte der Nachrichtenagentur AP auf die Frage, ob Puigdemont sich nach Erlass eines Haftbefehls stellen werde: „Sicher, oder die Polizei kommt und holt ihn.“ Die Möglichkeit, Asyl in Belgien zu beantragen, sei „jetzt vom Tisch“.

Puigdemont war nach Belgien geflogen und am Donnerstag einer Gerichtsvorladung nach Madrid ferngeblieben. Dort sollen er und sein gesamtes ehemaliges Kabinett sich wegen Rebellion, Aufruhr und Unterschlagung verantworten. Grund sind die Bemühungen seiner Regionalregierung, Katalonien von Spanien abzuspalten. Die Zentralregierung hat ihn nach einer einseitigen Unabhängigkeitserklärung abgesetzt und Neuwahlen zum Regionalparlament für den 21. Dezember ausgeschrieben.

Anzeige

Die neun Ex-Minister Puigdemonts, die am Donnerstag zum Gerichtstermin kamen, wurden verhaftet. Eine Person wurde gegen Kaution freigelassen.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%