Koreakonflikt: Nato sucht den Schulterschluss mit Südkorea

Koreakonflikt: Nato sucht den Schulterschluss mit Südkorea

, aktualisiert 01. November 2017, 13:01 Uhr
Quelle:Handelsblatt Online

Der Konflikt zwischen Nordkorea und seinen Nachbarn schwelt weiter. Nun will das transatlantische Verteidigungsbündnis Nato die Zusammenarbeit mit Südkorea verstärken und fordert eine „globale Antwort“.

SeoulAngesichts des verschärften Konflikts um das Atomprogramm Nordkoreas hat sich Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg für eine stärkere Zusammenarbeit des Atlantischen Bündnisses mit Südkorea ausgesprochen. Mit dem Land unterhalte die Nato eine der längsten Partnerschaften außerhalb Europas, sagte Stoltenberg laut der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap am Mittwoch bei einem Treffen mit Südkoreas Außenministerin Kang Kyung Wha in Seoul.

„Mit den Spannungen und den Herausforderungen, die mit Nordkorea verbunden sind, ist es wichtig, dass wir unsere Partnerschaften stärken und entwickeln können.“ Stoltenberg war zu einem dreitägigen Besuch in dem ostasiatischen Land eingetroffen.

Anzeige

Wie zuvor in Japan mahnte er „globale Antworten“ auf die Gefahr durch das nordkoreanische Atom- und Raketenprogramm und andere weltweite Bedrohungen an. „Das ist eine große Herausforderung für Südkorea, das so nahe dran ist, aber es ist auch eine für den Rest der Welt.“ Denn Nordkorea entwickle Raketen mit noch längerer Reichweite, die auch Nordamerika und Europa erreichen könnten, sagte der norwegische Politiker. 

Kang sagte dem Bericht zufolge, Südkorea sei angesichts der „Provokationen“ Nordkoreas auf die Unterstützung der internationalen Gemeinschaft angewiesen. Die Spannungen in der Region hatten sich in den vergangenen Monaten nach neuen Raketentests und einem weiteren Atomtest Nordkoreas verschärft. Wie Japan ist Südkorea dabei, auf der Basis der Allianz mit den USA seine Raketenabwehr zu verstärken.


Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%