Kreml-Kritiker: Chodorkowski gibt dem Westen Teil-Schuld für Ukraine-Krise

Kreml-Kritiker: Chodorkowski gibt dem Westen Teil-Schuld für Ukraine-Krise

Bild vergrößern

Kremlkritiker Michail Chodorkowski.

Der Westen hätte deutlich härter gegen Russland vorgehen sollen, sagt Kreml-Kritiker Michail Chodorkowski. Durch sein zögerliches Verhalten trage der Westen eine Mitschuld an der Ukraine-Krise.

Der Kreml-Kritiker Michail Chodorkowski sieht ein zu zögerliches Verhalten des Westens gegenüber Russland als eine Ursache für den Ukrainekonflikt. „Der Westen hat mit seiner sogenannten Realpolitik bei Putin die Überzeugung genährt, dass er und seine Umgebung alles dürfen. Die Botschaft war: Lasst uns gute Geschäfte machen, ansonsten ist alles erlaubt“, sagte der einstige Oligarch dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“.

Der Ende 2013 nach langer Haft in Russland entlassene Chodorkowski hält zugleich die Ukrainepolitik von Präsidenten Wladimir Putin für unverantwortlich. „Wenn ein Land souverän ist, dann soll es selbst entscheiden, welchen Weg es geht.“

Anzeige

Der frühere Konzernchef des Ölproduzenten Yukos kommt am Dienstag nach Berlin, um seine neu aufgestellte „Open Russia“-Initiative vorzustellen. Damit will er die Entwicklung der Zivilgesellschaft in Russland fördern.

Ein düsteres Bild der politischen Lage in Russland zeichnet das Auswärtige Amt in einer internen Analyse, aus der der „Spiegel“ zitiert. Das Land habe sich „unter Staatspräsident Putin zu einem fast in jeder Hinsicht autoritären Staat entwickelt“. Große Teile der Mittelschicht und der Eliten trügen die Zustände mit, weil sie „wirtschaftlich vom existierenden System profitieren bzw. abhängig sind“.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%