Medienbericht: Pakistan droht Nato mit Vergeltung

Medienbericht: Pakistan droht Nato mit Vergeltung

, aktualisiert 02. Dezember 2011, 09:29 Uhr
Bild vergrößern

Bei dem versehentlichen Angriff wurden 24 Soldaten getötet.

Quelle:Handelsblatt Online

Pakistan hat nach dem versehentlichen Angriff auf einen pakistanischen Posten der Nato mit Vergeltung gedroht. Im Wiederholungsfall dürften die Einheiten das Feuer erwidern, werden ranghohe Militärs zitiert.

IslamabadNach dem Nato-Beschuss pakistanischer Militärposten hat die Armeeführung des Landes den internationalen Truppen für den Wiederholungsfall einem Medienbericht zufolge mit Vergeltungsmaßnahmen gedroht. Armeechef Ashfaq Parvez Kayani habe den Kommandeuren im Grenzgebiet zu Afghanistan die Erlaubnis erteilt, im Fall eines erneuten Nato-Angriffs das Feuer zu erwidern, berichtete die Zeitung „Express Tribune“ am Freitag unter Berufung auf ranghohe Militärkreise. Bei dem Nato-Angriff im Stammesgebiet Mohmand waren vergangenen Samstag 24 pakistanische Soldaten getötet worden.

Nach Ansicht eines von der Zeitung zitierten Militärexperten bedeutet die Direktive, dass die örtlichen Kommandeure selbstständig auf „feindliche Bewegungen“ auf pakistanischem Staatsgebiet reagieren können, ohne vorher eine höhere Dienststelle konsultieren zu müssen.

Anzeige

Der Angriff von US-Hubschraubern auf den Militärposten hat die angespannten Beziehungen zwischen Pakistan und den USA weiter massiv belastet. Aus Protest gegen den Vorfall hat Islamabad seine Teilnahme an der Afghanistan-Konferenz am kommenden Montag in Bonn abgesagt. Zudem hat die Regierung die wichtige Nachschubroute für die Nato-Truppen in Afghanistan durch Pakistan gekappt und die US-Armee aufgefordert, eine Luftwaffenbasis im Südwesten des Landes zu räumen.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%