Pakistan: Anschlag fordert elf Tote

Pakistan: Anschlag fordert elf Tote

, aktualisiert 23. Juni 2017, 09:35 Uhr
Bild vergrößern

Pakistanische Polizisten untersuchen den Tatort eines Bombenanschlages in Quetta. Der Sprengsatz war in der Nähe des Polizeichefs der Provinz im Südwesten des Landes explodiert.

Quelle:Handelsblatt Online

Im Südwesten Pakistans hat ein Bombenanschlag mindestens elf Todesopfer gefordert – dutzende Menschen wurden verletzt. Die Explosion soll sich in der Nähe des Amtssitzes des Polizeichefs ereignet haben.

QuettaEin Bombenanschlag im Südwesten Pakistans hat am Freitag mindestens elf Menschen getötet und 20 weitere verletzt. Die kräftige Explosion in der Nähe des Amtssitzes des Polizeichefs der Provinz Baluchistan war so stark, dass sie in der gesamten Stadt Quetta zu hören gewesen sei und Fenster von umliegenden Gebäuden zum Bersten gebracht habe, sagte ein Polizeisprecher. TV-Bilder zeigten schwer beschädigte Autos. Der Sprecher eines Regierungskrankenhauses sagte, einige der Verletzten befänden sich in einem kritischen Zustand.

Der Sprengsatz sei in einem fahrenden Auto versteckt gewesen, sagte ein Sprecher der Provinzregierung. Ob es sich um einen Selbstmordanschlag handelte, war zunächst unklar. Die Verantwortung für die Tat übernahm zunächst niemand. Der Provinzsprecher wies dem Nachbarland Indien die Schuld zu, ohne dafür Beweise zu nennen.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%