Studie: Auswärts stark Konzerne aus China

Studie: Auswärts stark Konzerne aus China

Bild vergrößern

Huawei-Chef Ren Zhengfei

von Matthias Kamp

Eine Studie nennt die international am besten aufgestellten Konzerne. Studiensieger ist Telekommunikationsausrüster Huawei. Dessen Chef Ren Zhengfei wird das freuen.

Er erwirtschaftet 75 Prozent vom Umsatz im Ausland, ist in mehr als 100 Ländern aktiv, betreibt in 14 Staaten Forschungszentren: Der Telekomausrüster Huawei ist das international erfolgreichste Unternehmen Chinas. Zu dem Ergebnis kommt eine Studie der Beratungsfirma Roland Berger. 27 Experten, darunter Chefs internationaler Konzerne sowie chinesische und ausländische Ökonomen, haben untersucht, wie sich Chinas Konzerne im Ausland schlagen, wie viel sie in Übersee investieren und was sie für die Forschung tun.

In Deutschland beliefert Studiensieger Huawei Vodafone und Telekom. Insgesamt setzte er letztes Jahr 23,3 Milliarden Dollar um. Auf Platz zwei landet Lenovo, der viertgrößte PC-Hersteller der Welt. Zwei Drittel vom Umsatz kommen aus dem Ausland. International aktiv sind auch Chinas Rohstoffriesen.

Anzeige

China National Offshore Oil Corp (CNOOC) etwa engagiert sich in Nahost und Afrika. Derzeit versucht der Staatskonzern, sich in Nigeria 23 Ölfelder zu sichern.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%