Südostasien: Myanmar öffnet sich

Südostasien: Myanmar öffnet sich

Bild vergrößern

Öffnung bringt Leben: Die Sule- Pagode-Straße in Rangun (Yangon)

von Matthias Kamp

Die Herrscher des einstigen Schurkenstaates experimentieren mit politischen Reformen. Deutsche Unternehmen warten auf ihre Chance.

Die Sule-Pagode-Straße ist eine der großen Verkehrsschlagadern in Rangun, der größten Stadt Myanmars. Der breite Boulevard mit drei Fahrstreifen für jede Richtung durchzieht die Stadt, die im Land Yangon heißt, von Nord nach Süd. Am südlichen Ende, kurz vor den Ufern des Yangon-Flusses, schimmert die goldene Stupa der berühmten Sule-Pagode in der Abendsonne. Mönche in safranfarbenen Kutten murmeln buddhistische Sutren.

Kurs der Öffnung

Anzeige

Immer häufiger in jüngster Zeit wird die besinnliche Stimmung gestört. Baustellenlärm durchreißt die Stille. Links und rechts der Straße wachsen Hochhäuser in den Himmel. Staus waren noch vor wenigen Jahren unbekannt in Yangon. Jetzt wälzen sich wie in vielen anderen asiatischen Großstädten hupende Blechlawinen durch die City – Ergebnis der vorsichtigen Wirtschaftsreformen, die die Militärjunta in den vergangenen Jahren vorgenommen hat.

Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi Quelle: REUTERS

So sieht Hoffnung aus: Ein Plakat mit der inoffiziellen Oppositionsführerin und Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi und ihrem Vater. am 1. April finden Nachwahlen zum Parlament statt.

Bild: REUTERS

Demnächst wird es vielleicht noch lauter, denn die Regierung will ihren Kurs der Öffnung fortsetzen. Sollte es so kommen, könnte das einst reichste Land Asiens, das auch einmal der wichtigste Reisexporteur der Welt war, zu alter Stärke zurückfinden.

Zensur aufgehoben

Die von den Militärs gestützte zivile Regierung unter Präsident Thein Sein hat inzwischen rund 300 politische Gefangene freigelassen und die Pressezensur aufgehoben. Von vielen Zeitungen und Magazinen im Land prangt nun das Foto der inoffiziellen Oppositionsführerin und Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi. Suu Kyi wird bei den Nachwahlen zum Parlament am 1. April kandidieren. Manche Beobachter sehen die charismatische Politikerin bereits als Außenministerin des einst geächteten Staates.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%