Syrien: Bürgerkrieg und kein Ende

30. Dezember 2012, aktualisiert 30. Dezember 2012, 12:55 Uhr
Dieser TV-Ausschnitt zeigt getötete Menschen nach einem Luftangriff der syrischen Armee. Quelle: dapdBild vergrößern
Dieser TV-Ausschnitt zeigt getötete Menschen nach einem Luftangriff der syrischen Armee. Quelle: dapd
von dpa Quelle: Handelsblatt Online

Luftangriffe in Damaskus, schwere Kämpfe in Homs und anderen Regionen: In Syrien halten die Kämpfe zwischen Regierungstruppen und Rebellen unvermindert an. Allein am Samstag kamen 190 Menschen ums Leben.

IstanbulIn Syrien ist trotz internationaler Friedensbemühungen kein Ende des Blutvergießens in Sicht. Wie die oppositionellen syrischen Menschenrechtsbeobachter am Sonntag berichteten, setzten Regierungstruppen ihre Luftangriffe auf Rebellen im Großraum Damaskus fort. In den Unruheprovinzen Homs, Daraa und Idlib dauerten die Kämpfe weiter an. Allein am Samstag hat der Konflikt den Angaben nach mindestens 190 Menschen das Leben gekostet.

Anzeige

Der Sondervermittler von Vereinten Nationen und Arabischer Liga, Lakhdar Brahimi, ist nach seinem Besuch in Moskau zu politischen Gesprächen nach Ägypten gereist. In Russland hatten sich Brahimi und Außenminister Sergej Lawrow für eine politische Lösung ausgesprochen.

Anzeige
Kommentar | 1Alle Kommentare
  • 30.12.2012, 17:02 Uhrshadowdancer

    Die Rebellen wollen einen Gottesstaat errichten - was sollen wir damit ? Lieber Assad als Islamisten !

Alle Kommentare lesen
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.