Syrien-Krise: Putin drängt Irans Präsidenten zu Einigung

Syrien-Krise: Putin drängt Irans Präsidenten zu Einigung

, aktualisiert 19. Dezember 2016, 19:21 Uhr
Bild vergrößern

Beide Präsidenten stehen hinter dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad und wollen eine gemeinsame Lösung für den Syrien-Konflikt finden.

Quelle:Handelsblatt Online

Am Dienstag beginnen die Syrien-Beratungen zwischen Russland, dem Iran und der Türkei. Russlands Präsident möchte möglichst schnell Friedensgespräche zwischen der syrischen Regierung und den Rebellen auf den Weg bringen.

MoskauDer russische Präsident Wladimir Putin sucht einen Tag vor den Syrien-Beratungen mit dem Iran den Schulterschluss mit seinem Kollegen Hassan Ruhani. Putin erklärte dem Präsidialamt zufolge am Montag in einem Telefonat mit dem Iraner, er wolle gemeinsam mit Ruhani möglichst rasch eine Resolution zur Lösung der Syrien-Krise auf den Weg bringen. Das Gespräch, das iranische Vertreter der amtlichen Nachrichtenagentur Fars zufolge bestätigten, kam laut Russland auf Drängen des Iran zustande. Am Dienstag sollen in Moskau die Außen- und Verteidigungsminister Russlands, des Iran und der Türkei unter anderem über die Lage in Aleppo beraten, wo am Montag Tausende Oppositionelle den zerstörten Stadtosten verließen.

Putin, der wie die Regierung in Teheran hinter dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad steht, dringt auf neue Friedensgespräche zwischen der Regierung in Damaskus und den Aufständischen. Er will die entsprechenden Verhandlungen in Kasachstan organisieren und bemüht sich derzeit um Rückhalt für seine Pläne. Bei den Beratungen am Dienstag nicht dabei sind die USA, die gemäßigte Rebellengruppen unterstützen. Doch auch die Türkei vertritt die Interessen bestimmter Gruppen von Aufständischen.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%