Treffen Merkel - Trump: Chefs von Siemens und BMW Teil des Gesprächs

Treffen Merkel - Trump: Chefs von Siemens und BMW Teil des Gesprächs

, aktualisiert 10. März 2017, 14:34 Uhr
Quelle:Handelsblatt Online

Kommenden Dienstag trifft Bundeskanzlerin Angela Merkel in Washington auf US-Präsident Donald Trump. Für ihr Treffen mit Trump, nimmt Merkel die Chefs der deutschen Firmen Siemens und BMW mit.

Bild vergrößern

Beim Treffen zwischen der deutschen Bundeskanzlerin und dem amerikanischen Präsidenten in Washington, werden auch die Chefs von Siemens und BMW anwesend sein. Dies solle für eine gute Gesprächsatmosphäre sorgen.

BerlinKanzlerin Angela Merkel (CDU) nimmt zu ihrem ersten Besuch bei US-Präsident Donald Trump am Dienstag in Washington nach einem Medienbericht die Vorstandsvorsitzenden von Siemens und BMW mit. Die beiden Konzernchefs Joe Kaeser (Siemens) und Harald Krüger (BMW) sollen helfen, mit dem ehemaligen Unternehmer Trump eine gute Gesprächsatmosphäre zu schaffen, berichtet das Magazin „Der Spiegel“.

Die Bundesregierung äußerte sich auf Anfrage zunächst nicht dazu. Anfang der Woche hatte es geheißen, Merkel nehme keine Unternehmer mit. Siemens und BMW betreiben in den USA Fabriken und haben dort mit deutschen Direktinvestitionen Arbeitsplätze geschaffen. Trump hatte angekündigt, Import-Strafzölle für Länder zu verhängen, mit denen die USA ein Außenhandelsdefizit haben. Gemeint sind vor allem China und Deutschland. Zur Debatte stehen 20 Prozent auf ausländische Waren.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%