Trotz Sanktionsdrohungen: Nordkorea testet Rakete mit offenbar kürzerer Reichweite

Trotz Sanktionsdrohungen: Nordkorea testet Rakete mit offenbar kürzerer Reichweite

Bild vergrößern

Nordkorea hatte erst am 14.5.2017 eine Rakete getestet.

Allen internationalen Sanktionsdrohungen zum Trotz hat Nordkorea am Sonntag eine neue Rakete getestet. Das Geschoss hat aber offenbar eine geringere Reichweite als seine Vorgänger.

Nordkorea hat ungeachtet neuer Sanktionsdrohungen am Sonntag erneut eine Rakete getestet. Nach Angaben des südkoreanischen Militärs flog das Geschoss etwa 500 Kilometer nach Osten und stürzte ins Meer. Dem japanischen Kabinettsminister Yoshihide Suga zufolge landete es außerhalb der Wirtschaftszone des Landes. Bei der Regierung in Pjöngjang sei ein scharfer Protest eingelegt worden gegen diese Verletzung der UN-Resolutionen.

Das US-Präsidialamt wies darauf hin, dass die Rakete offenbar eine geringere Reichweite gehabt habe als die bei den vorherigen drei Tests. Die Nachrichtenagentur Yonhap meldete unter Berufung auf nicht näher bezeichnete Quellen, es habe sich offenbar nicht um eine Interkontinentalrakete (ICBM) gehandelt.

Anzeige

Nordkorea hatte zuletzt am Wochenende zuvor eine Rakete abgefeuert. Experten sprachen anschließend von Hinweisen auf technische Fortschritte. Das isolierte Land treibt sein Atom- und Raketenprogramm trotz internationaler Kritik, neuen Sanktionsdrohungen und bereits verhängter Strafmaßnahmen voran.

Der UN-Sicherheitsrat verurteilt die Tests regelmäßig. US-Präsident Donald Trump hat einen Militärschlag nicht ausgeschlossen und einen Flugzeugträger in die Region entsandt. Am Freitag warnte dagegen US-Verteidigungsminister James Mattis, eine militärische Lösung in Nordkorea wäre "in einem unglaublichen Ausmaß tragisch". Die USA arbeiteten daher zusammen mit den Vereinten Nationen, China, Japan und Südkorea daran, eine politische Lösung zu finden.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%