TTIP: WTO-Chef Azevedo kritisiert Skepsis der Deutschen

exklusivTTIP: WTO-Chef Azevedo kritisiert Skepsis der Deutschen

Bild vergrößern

Roberto Azevedo

von Silke Wettach und Bert Losse

Der Generaldirektor der Welthandelsorganisation (WTO), Roberto Azevedo, kritisiert die ablehnende Haltung der Deutschen gegenüber dem transatlantischen Handelsabkommen TTIP.

„Es sollte die Deutschen sorgen, dass sie dem Freihandel kritisch gegenüberstehen“, sagte der WTO-Chef in einem Interview mit der WirtschaftsWoche. „Gerade Deutschland ist ein großer Gewinner des internationalen Handels. Ich kann mir beim besten Willen keine Welt vorstellen, in der Deutschland nicht eine große Handelsnation ist.“

Gleichzeitig nahm Azevedo die Verhandlungsführer der EU-Kommission und den USA vor dem Vorwurf der mangelnden Transparenz in Schutz. „In zähen Verhandlungen kann Transparenz ein Hindernis sein“, sagte der WTO-Generaldirektor. „Wenn ein Verhandlungsführer zu transparent arbeitet, verliert er an Einfluss. Das Problem ist ja, dass man in komplizierten Verhandlungen nicht immer das tatsächlich anstrebt, was man vorlegt.“ Azevedo spürt keinen vergleichbaren Druck auf die WTO, transparenter zu werden, wie er etwa auf die EU-Kommission von der Zivilgesellschaft ausgeübt wird. „Wir bemühen uns, so transparent wie möglich zu sein“, sagte Azevedo.

Anzeige
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%