UN-Beauftragter: Noch erhebliche Differenzen bei Syrien-Gesprächen

UN-Beauftragter: Noch erhebliche Differenzen bei Syrien-Gesprächen

Bild vergrößern

Bei den Syrien-Gesprächen gibt es noch deutliche Differenzen.

Bei den Genfer Syrien-Gesprächen bestehen nach Angaben des UN-Sonderbeauftragten Staffan de Mistura noch erhebliche Differenzen zwischen den Konfliktparteien.

Deshalb werde er sich in den kommenden Tagen weiterhin nur separat mit den Vertretern der Regierung und der Opposition treffen, sagte De Mistura am Montag Reportern in Genf kurz vor Beginn einer neuen Gesprächsrunde.

Er hoffe, dass die Abgesandten des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad und des Hohen Verhandlungskomitees (HNC) der Opposition echten Willen zu einer Verhandlungslösung erkennen ließen. Andernfalls werde er den Auftrag zu Bemühungen um Frieden für Syrien „an die Mächte mit Einfluss“ zurückgeben müssen, vor allem Russland, die USA und den UN-Sicherheitsrat, sagte de Mistura.
Die Gespräche steuerten auf einen „Moment der Wahrheit“ zu. Sie müssten sich konzentrieren auf die Frage eines politischen Übergangs in Syrien, sagte De Mistura. Eine Alternative zu einer Verhandlungslösung sehe er nicht.

Anzeige

Weitere Artikel

Die vereinbarte Waffenruhe in Syrien sei fragil, halte aber bisher. „Der einzige Plan B, der zur Verfügung steht, besteht in der Rückkehr zum Krieg - und zwar schlimmer als bisher.“

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%