Unglück in Indien: 82 Tote nach Doppel-Explosion in indischem Restaurant

Unglück in Indien: 82 Tote nach Doppel-Explosion in indischem Restaurant

, aktualisiert 12. September 2015, 14:42 Uhr
Bild vergrößern

Bei den Explosionen starben 82 Menschen.

In einem voll besetzten Restaurant in Indien kommt es zu zwei heftigen Explosionen. Dutzende Menschen sterben.

Bei heftigen Explosionen in einem voll besetzten Restaurant in Indien sind am Samstag mindestens 82 Menschen getötet worden. Zunächst sei in dem Lokal eine Koch-Gasflasche explodiert, sagte Inspektor Mewa Lal Gond. Das habe eine zweite Detonation von in der Nähe illegal gelagerten Minen-Sprengkapseln ausgelöst. 82 Leichen seien geborgen worden. Rund 35 weitere Menschen seien verletzt in Krankenhäuser gebracht worden.

In dem Restaurant, das sich in der Stadt Petlawad im Staat Madhya Pradesh, befand, hätten viele Menschen gefrühstückt, teilte die Polizei mit. Das Dach des Gebäudes, das in der Nähe einer Bushaltestelle war, sei unter der Druckwelle zusammengebrochen.

Anzeige

Einwohner von in der Nähe liegenden Gebäuden wurden in Sicherheit gebracht. Die Polizei versuchte Hunderte Schaulustige und Menschen, die nach ihren Verwandten suchten, von der Unglücksstelle fernzuhalten, damit Krankenwagen und Bagger zum Restaurant fahren konnten.

Fakten und Hintergründe zu Indien

  • Wachstumstreiber

    Mit einem jährlichen Wirtschaftswachstum von zehn Prozent im Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre und mehr als sieben Prozent im laufenden wie voraussichtlich auch im kommenden Jahr gehört Indien zu den am stärksten wachsenden Volkswirtschaften der Welt.

    Quelle: DIHK

  • Infrastruktur

    Infrastrukturausbau sowie Auf- und Ausbau von industriellen Strukturen sind zwei Bereiche von vielen, die für den gewaltigen Entwicklungsprozess in Indien stehen. Weitere Bereiche: Erneuerbare Energien, Automobil und Zulieferer, Dienstleistungen (Logistik, Finanzen)

  • Deutschland

    Für Deutschland ist Indien das 25. wichtigste Handelspartnerland. Hinsichtlich der im Ausland getätigten deutschen Direktinvestitionen liegt Indien auf dem 10. Platz außerhalb der EU.

  • Ausfuhren

    Der deutschen Ausfuhren nach Indien in Höhe von 8,92 Milliarden Euro (2014) zeugen von der hohen indischen Nachfrage insbesondere nach Investitionsgütern. In erster Linie nach Maschinen (vor allem nicht-elektronische), die etwa ein Drittel der Gesamtexporte nach Indien ausmachen (danach folgen chemische Erzeugnisse und Elektronik). Angesichts der Größe und Dynamik des indischen Marktes ist das Potenzial des deutsch-indischen Handels längst nicht ausgeschöpft.

  • Einfuhren

    Deutsche Hauptimportprodukte aus Indien (3,59 Milliarden Euro in 2014) sind chemische Erzeugnisse, Bekleidung und Maschinen.

  • Unternehmen vor Ort

    Über 1.000 deutsche Firmen sind in Indien registriert, darunter über 40 Prozent in der industriestarken Region Mumbai/Pune. Etwa 20 Prozent der deutschen Unternehmen sind als Joint Ventures mit indischen Partnern organisiert. Zu den größten deutschen Investoren in Indien gehören Siemens, Bharat-Benz, Volkswagen und Allianz.

Arun Sharma, Mitarbeiter des staatlichen Gesundheitsdiensts, sagte, Ärzte in einem Krankenhaus der Regierung in der Bezirksstadt Jhabu führten Autopsien an 60 Opfern durch. Danach sollten die Leichen den Familien der Opfer ausgehändigt werden.

Gond sagte, die Sprengkapseln seien illegal in einem zum Restaurant benachbarten Raum gelagert worden. Das explosive Material wird von Bergarbeitern für Sprengarbeiten genutzt. Im Bezirk Jhabua gibt es einige Mangan- und Bauxit-Minen. Viele Kumpels werden aus Petlawad und Gegenden in der Nähe angeworben.

Petlawad liegt rund 950 Kilometer südlich der Hauptstadt Neu-Delhi.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%