US-Arbeitsminister: Trumps Wunschkandidat gesteht Fehler ein

US-Arbeitsminister: Trumps Wunschkandidat gesteht Fehler ein

, aktualisiert 07. Februar 2017, 16:36 Uhr
Bild vergrößern

Puzders endgültige Bestätigung für den Posten des Arbeitsministers könnte schwierig werden – oder sogar unmöglich sein.

Quelle:Handelsblatt Online

Andrew Puzder ist Trumps Wunschkandidat für den Posten des Arbeitsministers. Jetzt musste er eingestehen: Er hat jahrelang eine Hausangestellte ohne gültige Aufenthaltspapiere beschäftigt.

WashingtonDer für den Posten des US-Arbeitsministers nominierte Andrew Puzder hat eigenen Angaben zufolge jahrelang eine Hausangestellte ohne gültige Aufenthaltspapiere beschäftigt. Er habe von dem illegalen Status der Frau nichts gewusst, versicherte Puzder am Dienstag in einer Erklärung. Er habe das Arbeitsverhältnis sofort beendet, als er von den wahren Lebensumständen der Frau erfuhr.

Der Fall könnte Puzders endgültige Bestätigung für den Posten des Arbeitsministers erschweren oder gar zunichte machen. Die Demokraten haben den Wunschkandidaten von US-Präsident Donald Trump bereits kritisch durchleuchtet und öffentlich hinterfragt, wie gut er wohl die Belange von Arbeitnehmern vertreten könnte.

Anzeige

So warfen sie Puzder unter anderem vor, sich gegen einen großen Sprung beim Mindestlohn sowie gegen geregelte Überstunden ausgesprochen zu haben.

Puzder, Manager einer Fast-Food-Kette, hatte zudem die Technologieabteilung des Unternehmens in die Philippinen ausgelagert. Dies steht im scharfen Kontrast zu Trumps Versprechen, Arbeitsplätze in den USA zu schaffen.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%