Zoellick empfiehlt Handelsabkommen mit Großbritannien

us-wahlexklusivCeta-Desaster: Ex-Weltbankpräsident Zoellick empfiehlt Handelsabkommen mit Großbritannien

Bild vergrößern

Ex-Weltbankpräsident Robert Zoellick bei einer Diskussionsveranstaltung des WirtschaftsWoche Club in New York.

von Marc Etzold

Der frühere Weltbank-Präsident Robert Zoellick empfiehlt den Vereinigten Staaten und der EU, möglichst schnell ein neues Freihandelsabkommen mit Großbritannien auszuhandeln.

"Ein solches Abkommen kann auch der Europäischen Union dabei helfen, ihre künftigen Beziehungen zu den Briten zu klären", sagte der republikanische Politiker bei einer Veranstaltung der WirtschaftsWoche in New York.

Zoellick fände es sinnvoll, wenn Amerikaner und Europäer zum einen das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP fertig verhandeln und zum anderen ein neues Abkommen mit den Briten schließen. „Gemeinsam kann dieses Dreiergespann die Regeln für Freihandel im 21. Jahrhundert definieren – und zugleich die Folgen des Brexit abmildern. Das nützt allen.“

Anzeige

us-wahlWiWo-Club-Diskussion in New York Clinton gewinnt – und dann?

Umfragen deuten einen Wahlsieg Hillary Clintons an. Bei einer Podiumsdiskussion von WirtschaftsWoche und Alfred Herrhausen Gesellschaft in New York diskutierten Experten, was Clinton erreichen kann - und was nicht.

Robert Zoellick, Karen Donfried, Miriam Meckel, Gregor Peter Schmitz auf dem Podium in New York (von links)

Zoellicks Vorstoß erreicht amerikanische und europäische Politiker in einer Phase, in der der Abschluss des kanadisch-europäische Freihandelsabkommen Ceta am Widerstand des wallonischen Regionalparlaments in Belgien verzögert wurde und zu scheitern drohte. „Alle Seiten müssen über neue Konzepte nachdenken, die Freihandel künftig noch möglich machen“, sagte Zoellick.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%