ThemaUSA

USA: Recht heftig

Bild vergrößern

Nachdem kurz nach seiner Wahl Bücher über Obama sehr beliebt waren, stürmen jetzt Schmähschriften die Bestsellerlisten

von Angela Hennersdorf

Schmähbücher über US-Präsident Barack Obama landen ganz oben auf amerikanischen Bestsellerlisten.

Richtig gut eingeschossen hat sich Dinesh D’Souza auf US-Präsident Barack Obama. Schon sein Buch "The Roots of Obama’s Rage" aus dem Jahre 2010 landete auf amerikanischen Bestsellerlisten ganz oben. Mit seinem neuen Werk "Obama’s America: Unmaking the American Dream" landete D’Souza den nächsten Hit. Der Titel rangiert auch auf der Bücherliste der liberalen "New York Times" ganz oben.

Vom Erfolg seiner Anti-Obama-Literatur beflügelt, verfilmte der umtriebige Konservative sein Werk. Auch sein Dokumentarfilm "2016: Obama’s America" erfreut sich beim amerikanischen Kinopublikum hoher Beliebtheit. D’Souza ist Dekan eines christlichen College in New York City. Im Buch wie im Film will er beweisen, dass Obamas Wurzeln in Indonesien und Afrika in ihm einen Hass auf die USA begründet hätten. Was Obama heute betreibe, sei eine Rache für Amerikas Kolonialismus.

Anzeige

Obama habe Amerika in die Pleite gestürzt

Wie ein Polit-Thriller liest sich David Limbaughs Abrechnung mit Obama. Er habe die Prinzipien Amerikas in den vergangenen vier Jahren zerstört, argumentiert Limbaugh in seinem Buch "The Great Destroyer". Weil Obama nichts von den freiheitlichen Werten der Gründerväter halte, habe er Amerika in die Pleite gestürzt.

Weitere Artikel Obama

In eine ähnliche Kerbe hauen die Autoren Aaron Klein und Brenda Elliott mit ihrem Buch "Fool me Twice". Diese Präsidentschaftswahl 2012 sei die letzte Chance der Amerikaner, ihre Freiheit zu retten. Obama plane, in seiner zweiten Amtszeit das Land endgültig in einen sozialistischen Staat zu transformieren.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%