Wahlprogramme: So wollen die Kandidaten die USA reformieren

Wahlprogramme: So wollen die Kandidaten die USA reformieren

Bild vergrößern

Illinois Senator and Democratic Presidential hopeful Barack Obama addresses a crowd of New Hampshire voters during a town hall meeting held at the Salem High School in Salem, New Hampshire, USA, 06 January 2008. The state of New Hampshire will hold the first in the nation primary on 8 January 2008. EPA/CJ GUNTHER (c) dpa - Bildfunk

Mit den Vorwahlen geht der US-Präsidentschaftswahlkampf in die entscheidende Phase. Anfang Februar steht mit großer Wahrscheinlichkeit fest, welche zwei Kandidaten um den Einzug in das Weiße Haus am 4. November kämpfen werden. Die WirtschaftsWoche stellt die aussichtsreichsten Kandidaten und ihre Positionen zu den wichtigsten Themen vor.

Demokraten: Wo steht Barack Obama?

Irak: Der Senator aus Illinois, der von Anfang an gegen den Irakkrieg war, will die amerikanischen Truppen innerhalb von 16 Monaten aus dem Irak abziehen. Nur ein kleiner Teil der Streitkräfte soll zur Terrorismusbekämpfung im Irak bleiben und nach vorheriger politischer Abstimmung irakische Truppen ausbilden. Ein Teil der Soldaten soll direkt nach Afghanistan verlegt werden. Steuern: Die Steuerreform der Bush-Regierung für Haushalte mit einem Einkommen von mehr als 250.000 US-Dollar will Obama zurücknehmen. Im Gegenzug sollen Rentner, Hauseigentümer und Arbeiter von einer Steuersenkung in Höhe von insgesamt 80 Milliarden US-Dollar profitieren. Die Erbschaftssteuer will Obama beibehalten, die Steuer auf Kapitalgewinne auf 28 Prozent erhöhen. Energie: Obama will in den nächsten zehn Jahren 150 Milliarden US-Dollar investieren, um neue Energiequellen zu entwickeln. Der Ölverbrauch soll dagegen bis 2030 um mindestens 35 Prozent sinken. Um den CO2-Ausstoß zu senken will Obama einen Emissionshandel einführen. Dadurch sollen die Werte von 1990 bis zum Jahr 2050 um 80 Prozent gesenkt werden. Gesundheit: Neben dem bestehenden Versicherungssystem will Obama für die bisher Nichtversicherten ein öffentliche Krankenversicherung schaffen. Arbeitgeber werden durch Beiträge für ihre Mitarbeiter das neue Gesundheitssystem finanzieren. Dazu will Obama durch Effizienzsteigerungen die Kosten innerhalb des Systems senken.

Anzeige
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%