Wikileaks: Trump "extrem besorgt" über Enthüllungen

Wikileaks: Trump "extrem besorgt" über Enthüllungen

Bild vergrößern

Wikileaks: Trump "extrem besorgt" über Enthüllungen

US-Präsident Donald Trump ist "extrem besorgt" über das Datenleck bei der CIA. WikiLeaks hatte Tausende Dokumente über Abhörverfahren und -methoden des Geheimdienstes ins Netz gestellt.

Die Wikileaks-Veröffentlichungen von mutmaßlichen CIA-Spionagetechniken und dem Inhalt von E-Mails von Hillary Clintons Wahlkampfmanager ist nach Ansicht des Weißen Hauses nicht vergleichbar. Dazwischen gebe es einen „gewaltigen, gewaltigen Unterschied“, sagte der Sprecher des Weißen Hauses, Sean Spicer am Mittwoch (Ortszeit). Die Plattform Wikileaks hatte mehr als 8000 Dokumente enthüllt, in welchen ein Programm beschrieben wird, mit dem sich die CIA unter anderem in Smartphones, Fernsehgeräte mit Internet-Zugang und Bordcomputer von Autos hacken konnte.

Es gebe jedoch einen großen Unterschied, zwischen der Veröffentlichung dieser Informationen und dem Hackerangriff auf das E-Mail-Konto von John Podesta, der Clintons Wahlkampagne leitete, und anderen Mitgliedern der demokratischen Parteiführung, so Spicer. Die Enthüllungen der E-Mails hatten im vergangenen Jahr für Wirbel im Wahlkampf gesorgt. US-Präsident Donald Trump hatte während seiner Kampagne noch gesagt „Ich liebe Wikileaks“ und die Bekanntmachung der E-Mails von Mitarbeitern um Clinton durch die Plattform gelobt.

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%