Yves Mersch: Luxemburger Zentralbankpräsident warnt vor Inflationsgefahr

Yves Mersch: Luxemburger Zentralbankpräsident warnt vor Inflationsgefahr

Der Luxemburger Zentralbankpräsident Yves Mersch warnt vor steigenden Inflationsrisiken.

„Die Gefahr von Zweitrundeneffekten, also ein Anstieg der Inflationsrate durch überhöhte Tarifabschlüsse, ist gestiegen“, sagte Mersch im Interview mit der WirtschaftsWoche. Hinzu komme die starke Konjunktur in den Schwellenländern, die „massiven Druck“ auf die weltweiten Rohstoffpreise ausübe.

Das Programm der EZB zum Ankauf von Staatsanleihen aus krisengeschüttelten Euroländern sieht Mersch für beendet an. Seit Anfang April habe die EZB keine Anleihen mehr gekauft.

Anzeige

„Wir haben diese Mission erfüllt.“ In der Diskussion um Griechenland verwies Mersch auf die hohen Risiken, die eine Umschuldung des Landes mit sich bringe. Ein solcher Schritt könne „einen Bankenansturm auslösen und den gesamten Bankensektor des Landes ausradieren“, sagte er. „Das würde nicht nur die Griechen, sondern alle Bürger Europas treffen, die über ihre Versicherungen und Spareinlagen in griechische Schuldtitel investiert sind. Die Griechen sollen ihr Reformprogramm weiterführen, das ist gegenwärtig für alle die beste Option.“

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%