Zähes Ringen: USA und Iran setzen Atomverhandlungen fort

Zähes Ringen: USA und Iran setzen Atomverhandlungen fort

Bild vergrößern

US-Außenminister John Kerry und Irans Außenminister Mohammad Javad Zarif in Genf.

Bald endet die Frist für eine Einigung bei den Atomverhandlungen mit dem Iran. Trotzdem verlaufen die Gespräche zäh. Der Westen will sicherstellen, dass der Iran keine Atombomben entwickelt.

Die Atomverhandlungen mit dem Iran kommen trotz der bald endenden Frist für eine Einigung nicht vom Fleck. Die zähen Gespräche über eine Beilegung des seit zwölf Jahren andauernden Konflikts wurden am Donnerstag in Genf von den Vize-Außenministern der USA und des Iran fortgesetzt. Am Vortag hatten schon die Außenminister beider Länder, John Kerry und Mohammed Dschawad Sarif, in Genf fast acht Stunden vergeblich nach einem Kompromiss gesucht.

Bis März wollen der Westen und der Iran ein generelles Abkommen und bis Juli eine umfassende Einigung erreichen. Der Westen will dabei sicherstellen, dass der Iran keine Atombomben entwickelt. Teheran, das diese Absicht stets dementiert hat, geht es um die Aufhebung von Wirtschaftssanktionen.

Anzeige

Irans Wirtschaft in Zahlen

  • 1,6 Milliarden...

    ...Euro zahlte der Iran für deutsche Importe 2013 - Tendenz: Stark fallend

  • 77,1 Millionen...

    ...Einwohner hat das Land. 44 Prozent sind jünger als 25, acht Prozent Analphabeten.

  • 5039...

    ...Dollar betrug das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf 2013, ein Rückgang um 30 Prozent in einem Jahr.

  • 66...

    Prozent des Exports 2012 war Öl – wichtigste Abnehmer: China, Indien, Türkei, Südkorea.

  • 16...

    ...Prozent Rückgang bei der Ölproduktion 2012 – aber immer noch 4,2 Prozent der Weltproduktion.

  • 9,4...

    ...Prozent der weltweiten Ölreserven liegen im Iran – und 18 Prozent der Erdgasreserven.

„Beide Seiten zeigten sich zwar ernsthaft bemüht, aber wir sind noch weit von einer Einigung entfernt“, sagte Irans Vizeaußenminister Abbas Araghchi iranischen Medien in Genf. Insbesondere über die Hauptstreitpunkte - die Menge der zulässigen iranischen Urananreicherung sowie den Zeitpunkt für die Aufhebung der für Teheran lähmenden Wirtschaftssanktionen - gab es keine Annäherung.

Sarif will sich bis Freitag mit seinen deutschen und französischen Kollegen in Berlin und Paris sowie mit der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini in Brüssel treffen. Am Sonntag werden die Gespräche dann in großer Runde zwischen dem Iran und den fünf UN-Vetomächten sowie Deutschland weitergeführt.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%