110 Euro pro Monat weniger: Immer mehr Deutsche gehen vorzeitig in Rente

110 Euro pro Monat weniger: Immer mehr Deutsche gehen vorzeitig in Rente

Bild vergrößern

Wer frühzeitig in den Ruhestand geht, verzichtet auf durchschnittlich 110 Euro im Monat.

Jeder zweite deutsche Arbeitnehmer verzichtet auf Altersbezüge von durchschnittlich 110 Euro pro Monat, weil er früher in Rente geht. Das ist ein neuer Rekord, heißt es in einem Bericht der Deutschen Rentenversicherung.

Wie das Hamburger Abendblatt berichtet, nehmen immer mehr Deutsche bereit finanzielle Einbußen hin, damit sie rund drei Jahre eher in den Ruhestand gehen können. Nach Zahlen der Deutschen Rentenversicherung ist fast jeder zweite Neurentner bereitmonatlich auf 110 Euro zu verzichten. Auf die Summe verzichtet er lebenslang. Vor allem Frauen gehen früher in den Ruhestand. Der Grund dafür liegt nach Expertensicht darin, dass Frauen oft jünger sind als ihre Ehepartner und sich vorzugsweise mit ihm gemeinsam vom Berufsleben verabschieden wollen, so die Begründung.

Anzeige

Der Trend, mit Abschlägen früher in Rente zu gehen, habe auch mit den Vorruhestandsregelungen großer Firmen zu tun. So gebe es in Unternehmen häufig finanzielle Anreize, den Renteneintritt vorzuziehen. "Das wird für die Mitarbeiter finanziell abgefedert", so der Präsident des Bundesverbandes der Rentenberater Martin Reißig gegenüber dem Abendblatt.

Handwerksbetriebe und kleinere Firmen können sich das allerdings oft nicht leisten. Gleichzeitig werde über Altersteilzeit-und Vorruhestandsregelungen oft auch Personal abgebaut, sagte Reißig. Die steigenden Belastungen seien ein weiterer Grund für den frühen Ruhestand. "Viele Menschensagen sich: Diese Tretmühlehalte ich nicht mehr aus. Ich gehe lieber jetzt schon mit Abschlägen, aber gesund in Rente, " sagte der Präsident des Bundesverbandes der Rentenberater.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%