„Aktenzeichen XY ... ungelöst“: Mutmaßlicher RAF-Terrorist soll keine Maske getragen haben

„Aktenzeichen XY ... ungelöst“: Mutmaßlicher RAF-Terrorist soll keine Maske getragen haben

, aktualisiert 20. Januar 2016, 23:08 Uhr
Bild vergrößern

Die Phantomskizze der Polizei Wolfsburg zeigt einen Mann, der bei einem Überfall auf einen Geldtransporter auf dem Gelände eines Supermarkts in Wolfsburg einen Wachmann bedrohte. Es besteht der Verdacht, dass die ehemaligen RAF-Mitglieder Staub, Garweg und Klette an der Tat beteiligt waren.

Quelle:Handelsblatt Online

Frühere RAF-Terroristen sollen kürzlich einen Überfallversuch auf einen Geldtransporter verübt haben. Nach und nach geraten immer mehr Details zu dem Fall ans Licht. Laut Polizei hat einer der Täter keine Maske getragen.

Mainz/BremenBeim Überfall auf einen Geldtransporter in Wolfsburg, den drei mutmaßliche frühere RAF-Terroristen verübt haben sollen, hat einer der Täter keine Maske getragen. Das sagte Polizeihauptkommissar Jürgen Hage von der Kripo Diepholz am Mittwochabend in ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ... ungelöst“. In der Live-Sendung wurde ein neues Phantombild gezeigt, das nach Zeugenangaben erstellt wurde.

An dem Überfall am 28. Dezember 2015 waren nach Ergebnissen von DNA-Proben die mutmaßlichen Ex-RAF-Mitglieder Daniela Klette (57), Ernst-Volker Staub (61) und Burkhard Garweg (47) beteiligt. Das Phantombild zeigt einen etwa 50 Jahre alten Mann mit „fransigen schwarzgrauen“ Haaren und Schnauzbart. Er soll schlank und 1,80 bis 1,90 Meter groß sein. Ob es sich bei dem Phantombild um Garweg oder Staub handelt, ist unklar. „Es könnte jeder von den beiden gewesen sein“, sagte Polizeihauptkommissar Hage.

Anzeige

Das Trio wird auch für den Überfall auf einen Geldtransporter in der Nähe von Bremen im Juni 2015 verantwortlich gemacht. In beiden Fällen machten die Täter keine Beute. Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach den Gesuchten.

„Ich gehe davon aus, dass Garweg, Staub und Klette irgendwo unauffällig leben, möglicherweise auch in Norddeutschland. Vielleicht leben sie auch zusammen, vielleicht auch mit Hund“, sagte Hage. In einem der Täterfahrzeuge seien Hundehaare gefunden worden.

Quellle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%