Arbeitskosten: Stärkster Kostenanstieg seit drei Jahren

Arbeitskosten: Stärkster Kostenanstieg seit drei Jahren

Bild vergrößern

In Deutschland sind die Arbeitskosten so hoch wie lange nicht.

Arbeit in Deutschland hat sich im ersten Quartal so stark verteuert wie seit drei Jahren nicht mehr. Deutschland liegt damit das fünfte Jahr in Folge über dem EU-Durchschnitt.

In Deutschland sind die Arbeitskosten zu Jahresbeginn weiterhin deutlich gestiegen. Die Kosten für eine geleistete Arbeitsstunde lagen von Januar bis März um 3,1 Prozent über dem Niveau des Vorjahreszeitraums, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte. Die Bruttoverdienste zogen dabei um 3,2 Prozent an. Bei den Lohnnebenkosten - von der Lohnfortzahlung im Krankheitsfall über Aufwendungen zur betrieblichen Altersvorsorge bis hin zu Fortbildungsmaßnahmen - gab es ein Plus von 2,7 Prozent.

Damit setzt sich ein langjähriger Trend fort. 2015 sind die deutschen Arbeitskosten mit 2,6 Prozent das fünfte Jahr in Folge stärker gestiegen als im Durchschnitt der EU (2,0 Prozent), wie das Statistikamt weiter berichtete. Im Gebiet der Gemeinschaftswährung Euro betrug der Kostenzuwachs nur 1,5 Prozent, in Frankreich waren es 1,1 Prozent.

Anzeige

"Deutschland liegt damit das fünfte Jahr in Folge über dem EU-Durchschnitt", erklärten die Statistiker. Die höchsten Wachstumsraten innerhalb der EU wiesen die osteuropäischen Länder Rumänien (+8,4 Prozent), Lettland (+7,4) und Bulgarien (+6,7) auf. In Zypern (-0,9) und Italien (-0,2) sanken sie hingegen. Im benachbarten Frankreich fiel der Anstieg mit 1,1 Prozent deutlich geringer aus als in Deutschland. Grundsätzlich schwächen höhere Arbeitskosten die Wettbewerbsfähigkeit einer Volkswirtschaft, sind aber auf der anderen Seite auch Ausdruck höherer Produktivität.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%